Tänzelfest‘sches Aufhübschen

Bunte Wimpel schmücken nun die Ludwigstraße in Kaufbeuren

+
Bunte Wimpel schmücken nun die Ludwigstraße.

Kaufbeuren – Am 9. Juli hätte Kaufbeurens fünfte Jahreszeit, das Tänzelfest begonnen. Wie jedes Jahr sollten auch die rot-gelben Wimpelbänder in der Altstadt wieder in der Luft flattern. Doch die Corona-Pandemie hat das alles unmöglich gemacht.

Um im Tänzelfest‘schen Sinne ein paar Farbkleckse in die Stadt zu zaubern, ergriff Heike Hayer (Herzteil) deshalb die Initiative.

Aufhübschen

Auf eigene Kosten und mit persönlichem Einsatz organisierte Hayer gemeinsam mit Denis Engels (Engels Genussreich), sowie Larissa Pethke (Dies & Das), Daniel Fischer (wood & wire event) und Sven Blood (Barber-Shop) selbständig eine farbenfrohe Dekoration und brachte diese in der Ludwigstraße an. „Ich möchte Kaufbeuren schöner machen“, sagte Hayer auf Nachfrage des Kreisbote

„Das macht bestimmt nicht jeder OB“

Die originalen rot-gelben Wimpel wie in den Jahren zuvor aufzuhängen koste 10.000 Euro, erfuhr sie auf Anfrage bei Oberbürgermeister Stefan Bosse. Das Stadtoberhaupt fand außerdem, dass es keine gute Idee sei. Es würde die „Absage des Festes allen noch einmal schmerzlich vor Augen führen“, so der OB. Da Hayer sich selbst um einen Schmuck kümmerte, bekam sie das Okay dafür. „Das macht bestimmt nicht jeder OB“, ist Hayer dankbar. 

„Nur in der Gemeinschaft“

Die Idee eigene Wimpel zu organisieren wurde von Bosse „begrüßt und gestattet“, wie er unserer Zeitung bestätigte. Vierfach sind die Wimpel geknotet. „Hoffentlich“ unwetterfest, erklärte Engels. Mit weiteren Helfern aus der Ludwig­straße wurden die Bänder kürzlich angebracht. „So etwas funktioniert nur in der Gemeinschaft“, betonte Hayer. Den gesamten Sommer über soll die Straße damit geschmückt bleiben, sagte Engels. „Mir gefallen die bunten Fähnchen gut, sie sind Ausdruck von Bürgersinn und Engagement in unserer Stadt“, sagte OB Stefan Bosse über diese Aktion.

Selma Höfer

Auch interessant

Meistgelesen

Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Wie das Ostallgäu Neuzugewanderte willkommen heißt
Wie das Ostallgäu Neuzugewanderte willkommen heißt
Ergebnisse des Nahverkehrsplans für das Ostallgäu und Kaufbeuren im Kreisausschuss vorgestellt 
Ergebnisse des Nahverkehrsplans für das Ostallgäu und Kaufbeuren im Kreisausschuss vorgestellt 
ASB Wünschewagen wieder unterwegs
ASB Wünschewagen wieder unterwegs

Kommentare