Buron Gaudi bei sonnigem Frühlingswetter unterwegs

Frühlingsluft statt Sturmtief Thomas

1 von 24
Die Burongaudi in Kaufbeuren begeistert Narren.
2 von 24
Die Burongaudi in Kaufbeuren begeistert Narren.
3 von 24
Die Burongaudi in Kaufbeuren begeistert Narren.
4 von 24
Die Burongaudi in Kaufbeuren begeistert Narren.
5 von 24
Die Burongaudi in Kaufbeuren begeistert Narren.
6 von 24
Die Burongaudi in Kaufbeuren begeistert Narren.
7 von 24
Die Burongaudi in Kaufbeuren begeistert Narren.
8 von 24
Die Burongaudi in Kaufbeuren begeistert Narren.

Kaufbeuren – Als hätte Sturmtief Thomas beim Anflug auf Deutschland davon Wind bekommen, was für ein fetzig besetzter Burongaudi-Faschingsumzug in Kaufbeuren heuer abgeht, drehte er deshalb zur Mitte Deutschlands ab.

Bei sonnigem Frühlingswetter strömte am gumpigen Donnerstag närrisches Faschingsvolk in die Kaufbeurer Innenstadt. Die Buron-Gaudisten versammelten sich auf dem Kunsthaus-Platz und verwandelten ihn sogleich in ein lebendiges Faschingskunstwerk. Startschuss des Faschingsumzuges, der in diesem Jahr zum dritten Mal veranstaltet wurde, war Punkt 17 Uhr. Mit dem Faschingsexpress an der Spitze als Wegbereiter setzte sich der Zug in der Pfarrgasse in Bewegung. Bunt, bunter am buntesten war die Komposition der einzelnen Gruppen, die jede für sich eine Besonderheit darstellte.

Wild aufspielende Kapellen, kleine und große Tanzmariechen wie auch Zuschauer jagende Hexenweiber boten den dicht gedrängten Besuchern ein echtes, närrisches Spektakel. Die Kunstreiter, Aufbruch Umbruch, die Saskaler Armee, Artistica Anam Cara – um nur einige der Gruppen der Burongaudi zu nennen – vermischten sich in der Schmiedgasse mit dem bunt bekleideten und fröhlichen Narrenvolk. Warum Sturmtief Thomas das närrische Kaufbeuren verschonte, lag sicher auch an den Breitenbrunner Dorfbachfurzern, die mit wilder alemannischer Guggenmusik den Umzug schon im dritten Jahr seines Bestehens aufmischten.

Fröhlichkeit, Tanz und fetzige Musik sichern dem Buron-Gaudi-Umzug einen festen Platz im Weiberfasching und dem Faschingshöhepunkt in Kauf­beuren.

Auch interessant

Meistgelesen

Schwerer Unfall auf B12
Schwerer Unfall auf B12
Kleintransporter von Zug erfasst
Kleintransporter von Zug erfasst
Einbrecher im Schlafzimmer
Einbrecher im Schlafzimmer
Aberwitzige Forderung
Aberwitzige Forderung

Kommentare