Eine rote Ampel, Cannabis und Kokain

Urlaub endet für zwei Männer bevor er richtig begonnen hat

Polizei kontrolliert Wohnmobile
+
Symbolfoto

Buchloe – Nicht weit gekommen sind zwei Männer aus Baden-Württemberg auf ihrer Urlaubsreise nach Kroatien. Nur bis Buchloe, besser gesagt. Dort missachtete der Jüngere der beiden eine rote Ampel, was eine Polizeistreife beobachtete. Eigentlich kein Grund, um wieder umkehren zu müssen. Allerdings, das berichtet die Polizei, hatten beide Drogen genommen und auch welche im Gepäck. Das ergaben die Ermittlungen der Beamten.

Der 33-jährige Fahrer und sein 37-jähriger Beifahrer hatten sich ein Wohnmobil gemietet und waren auf dem Weg von Baden-Württemberg nach Kroatien. In Buchloe fuhren sie von der A 96 ab um noch Proviant einzukaufen.

In der Bahnhofstraße beobachtete eine Streifenbesatzung, wie das Wohnmobil über eine rote Baustellenampel fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich der Polizei zufolge heraus, dass der Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen zeigte. Ein Urintest zeigte den vorherigen Konsum von Cannabis und Kokain an. Eine Blutentnahme wurde deshalb angeordnet.

Nach der besagten Blutentnahme durchsuchten die Beamten das Wohnmobil nach Drogen. Ohne Ergebnis. Dabei melden sich aber zwei Zeugen bei den Polizisten, die in unmittelbarer Umgebung an einem Gebüsch eine Tupperdose gefunden hatten. Die Dose enthielt wiederum geringe Mengen Cannabis und Kokain. Die Ermittler fanden dem Polizeibericht zufolge heraus, dass der Beifahrer, der ebenfalls unter Kokaineinfluss stand, die Betäubungsmittel aus dem Wohnmobil geschafft hatte, damit sie von der Polizei bei einer Durchsuchung nicht gefunden werden.

Der 33-jährige Fahrer muss nun wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss mit einem Bußgeld von 500 Euro und einem Fahrverbot rechnen. Außerdem wird die Führerscheinstelle verständigt. Der 37-jährige Beifahrer erhält eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Da beide nicht fahrtüchtig waren, war somit die Urlaubsreise nach Kroatien bereits in Buchloe beendet und es wurde die vermietende Firma zur Abholung des Wohnmobils verständigt.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Industrie weiter stärken
Kaufbeuren
Industrie weiter stärken
Industrie weiter stärken
Eine gebührende Bleibe für Udo
Kaufbeuren
Eine gebührende Bleibe für Udo
Eine gebührende Bleibe für Udo
»Was lange währt…«
Kaufbeuren
»Was lange währt…«
»Was lange währt…«
Den "Lederer-Spirit" fortsetzen
Kaufbeuren
Den "Lederer-Spirit" fortsetzen
Den "Lederer-Spirit" fortsetzen

Kommentare