Chefarzt wechselt

Die Umstrukturierungsmaßnahmen im Klinikverbund Ostallgäu-Kaufbeuren sind auf Kurs. Das berichtet Verwaltungsratsvorsitzender Stefan Bosse aus der jüngsten Sitzung des Gremiums. Im Rahmen der Neuordnung wird Chefarzt Dr. Stefan Härtel das Buchloer Krankenhaus verlassen und als Leiter des ambulanten OP-Zentrums in die Marktoberdorfer Klinik wechseln. Wie berichtet, soll in Buchloe in Zusammenarbeit mit dem Klinikum Kaufbeuren ein Darmzentrum entstehen.

Thema in der Verwaltungsratssitzung war auch der Weggang der drei Marktoberdorfer Orthopäden aus dem Klinikverbund (wir berichteten). Laut dem Verwaltungsratsvorsitzenden Bosse wurde hierzu dem Gremium ein Konzept zur Kompensation vorgestellt. Dieses müsse jetzt transparent nach außen getragen werden. Ungeachtet dessen rechnet der Verwaltungsrat damit, dass durch das Abwandern der drei Ärzte nach Kempten dem Klinikverbund Patienten verloren gehen werden. Daher sei es wichtig, so Bosse, jetzt schnellstmöglich orthopädische Sprechstunden am Krankenhaus Marktoberdorf anzubieten. Diese sollen Orthopäden aus den Kliniken Kaufbeuren und Obergünzburg übernehmen. Im Klartext heißt das: Sie sollen Patienten davon überzeugen, dass trotz des Weggangs der drei Ärzte nach wie vor qualifizierte und kompetente Mediziner im Klinikverbund praktizieren, die hier auch operieren können. Auch das Thema Finanzen wurde in der Verwaltungsratssitzung behandelt. Laut Bosse rechnet das Gremium für 2011 mit einem Defizit von sieben bis 7,5 Millionen Euro. Der Wirtschaftsplan 2012 sieht zudem ein Minus von rund sieben Millionen Euro vor. Prozess Ex-Klinikchefin Mit dem Urteil vom Landgericht Kempten im Urkundenverfahren zwischen Ex-Klinikchefin Dr. Susanne Schlicht- ner und dem Kommunalunternehmen Kliniken (KU) hatte Bosse gerechnet. Wie berichtet, muss das KU rund 150000 Euro an Dr. Schlichtner, vorbehaltlich des weiteren Prozessverlaufs, zahlen. „Wir werden ins Nachverfahren gehen und rechnen uns gute Chancen aus“, erklärte Bosse auf Anfrage des KREISBOTEN.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Hat der Standort Kaufbeuren eine Chance?
Hat der Standort Kaufbeuren eine Chance?
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Betrüger auf frischer Tat festgenommen
Betrüger auf frischer Tat festgenommen

Kommentare