„Kundgebung für körperliche Unversehrtheit“

„Querdenker“ versammeln sich vor dem Rathaus in Kaufbeuren

Querdenker-Demo in Kaufbeuren
+
Wie bereits vor Weihnachten (Foto) versammelten sich erneut Querdenker und Interessierte vor dem Rathaus in Kaufbeuren.

Kaufbeuren –  Zwar sagten die Veranstalter einen abschließenden Aufzug ab, dennoch gab es einige Personen, die bei der „Querdenker“-Kundgebung am Samstag keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen. Insgesamt allerdings, das berichtet nun die Polizei, verlief die Versammlung in Kaufbeurens Innenstadt friedlich und unauffällig.

Am Samstag in der Zeit von 13.30 bis 15.30 Uhr fand laut Polizeibericht eine angemeldete Versammlung der sogenannten Querdenker zum Thema „Kundgebung für körperliche Unversehrtheit“ in der Kaiser-Max-Straße in Kaufbeuren statt. Es fanden sich in der Spitze bis zu 180 Teilnehmer vor dem Rathaus ein.

Dort fand die Kundgebung mit sechs Redebeiträgen statt. Nach den Vorträgen wurde die Versammlung beendet und ein im Anschluss geplanter Aufzug kurzfristig abgesagt. Die Versammlung verlief friedlich und störungsfrei und die Teilnehmer hielten sich weitestgehend an die Abstandsregeln.

Der Vorgabe zum Tragen eines Mundschutzes kamen aber jedoch nicht alle Teilnehmer nach und die Polizei musste insgesamt elf Verfahren einleiten.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kaufbeuren: Betrunkener Mann (28) beleidigt und bedroht Polizeibeamte
Kaufbeuren: Betrunkener Mann (28) beleidigt und bedroht Polizeibeamte
12.500 FFP2-Masken für bedürftige Kaufbeurer werden verschickt
12.500 FFP2-Masken für bedürftige Kaufbeurer werden verschickt
Brand auf Covid-Station im Klinikum Kaufbeuren
Brand auf Covid-Station im Klinikum Kaufbeuren
Zollhäuschen in Kaufbeuren soll saniert werden
Zollhäuschen in Kaufbeuren soll saniert werden

Kommentare