Auswirkungen des Coronavirus

Coronavirus: Termin-Absagen in Kaufbeuren und im Landkreis Ostallgäu

+
Terminabsagen aufgrund des Coronavirus.

Landkreis/Kaufbeuren – Da das Virus im Landkreis Ostallgäu angekommen ist, werden vorsorglich auch Veranstaltungen unter 500 Personen abgesagt. Zudem gibt es Änderungen bei Öffnungszeiten. Der Kreisbote sagt euch hier, was sich im Landkreis und in der Stadt Kaufbeuren ändert.

Stand 20. März, 8.43 Uhr:

• Die Kreisbote-Geschäftsstelle im Rosental 4 in Kaufbeuren ist seit Mittwoch, 18. März für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch sind wir weiterhin unter 08341/80980 erreichbar. Die Anzeigenabteilung (Tel. 08341/8098-40) und die Redaktion (Tel. 08341/8098-50) sind weiterhin besetzt.

• Wegen der Ausbreitung des Coronavirus sind alle Mitarbeiter des Jobcenters Ostallgäu bis auf Weiteres nur noch per E-Mail oder telefonisch erreichbar. Bestandkunden können ihre Sachbearbeiter und Vermittler über die bekannte Durchwahl erreichen. Neukunden wählen die Telefonnummer 08342/9169-0. Die telefonische Erreichbarkeit ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 15.30 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr sichergestellt. Wer sich per E-Mail an das Jobcenter wenden möchte, kann dies unter der Adresse Jobcenter-LK-Ostallgaeu@jobcenter-ge.de tun.

• Das Rathaus Mauerstetten ist ab 20. März bis auf Weiteres für den allgemeinen Publikumsverkehr. Telefonisch ist es unter Tel. 08341/90937‐0 erreichbar und kann in absolut unaufschiebbaren Fällen nach telefonischer Voranmeldung Termine vergeben.

• Die fünf Familienstützpunkte in Kaufbeuren (Apfelkern in Oberbeuren, Hand in Hand im Haken,  Innenstadt sowie Herz-Jesu und Fun Factory) sind ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Von der Schließung sind auch alle Veranstaltungen, Aktionen und Gruppenzusammenkünfte in den Stützpunkten betroffen.

• Die Kaufbeurer Tafel ist ab Montag, 23. März geschlossen.

• Das Treffen der Selbsthilfegruppe Krebs Buchloe am Dienstag, 7. April um 18 Uhr im Gasthaus Eichel in Buchloe ist abgesagt.

• Der o2-Shop in Kaufbeuren möchte trotz der Zwangsschließung ab 18. März weiterhin für seine Kunden da sein. Dies tut er durch Kontaktmöglichkeit via Telefon, WhatsApp und E-Mail.

• Die Verwaltungsgemeinschaft Pforzen mit ihren Mitgliedsgemeinden Irsee, Pforzen und Rieden ist ab Mittwoch, 18. März bis zunächst Freitag, 27. März, geschlossen. Termine nur nach telefonischer Vereinbarung.

• Wegen der Ausbreitung des Coronavirus sind alle Mitarbeiter desLandratsamts Ostallgäu ab Donnerstag, 19. März, bis zunächst Montag, 30. März, nur noch nach Terminvereinbarung, per E-Mail oder telefonisch erreichbar. „Der Dienstbetrieb wird aber selbstverständlich aufrecht erhalten“, sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker. Termine werden ausschließlich vergeben, wenn eine persönliche Vorsprache erforderlich ist. Die Ansprechpartner sind im Internet auf www.buerger-ostallgaeu.de/buergerservice.html gelistet.

• Die Verwaltungsgemeinschaft Obergünzburg mit Sitz im Pflegerschloss in Obergünzburg teilt mit, dass mit sofortiger Wirkung nur noch eingeschränkter Publikumsverkehr möglich ist. Bürgermeister Leveringhaus informiert, dass auf persönliche Kontakte im Rathaus soweit wie möglich verzichtet werden soll. Alle Bürger aus Obergünzburg, Günzach und Untrasried werden gebeten über Telefon, Brief, Fax oder E-Mail mit der Verwaltung Kontakt aufzunehmen.

• Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zur Corona-Pandemie bleibt das Rathaus Marktoberdorf zum Schutz der Bürger sowie der Mitarbeiter ab Mittwoch, 18. März bis auf Weiteres für den Parteiverkehr geschlossen. Terminvereinbarungen in dringenden Angelegenheiten sind weiterhin unter den bekannten Rufnummern bzw. E-Mail-Adressen der jeweiligen Abteilungen und Sachgebiete möglich (Kontaktnummer: 08342/4008-0). Bis auf Weiteres entfallen auch die Sprechstunden der Integrationsbeauftragten und Seniorenbeauftragten sowie die Beratungsangebote von eza, VdK und Deutscher Rentenversicherung im Rathaus.

• Die Stadt Kaufbeuren schließt dieVerwaltung für den Publikumsverkehr ab Mittwoch, 18. März auf unbestimmte Zeit. Es wird darum gebeten, dringende Termine oder Anliegen per Telefon oder E-Mail mit den dafür zuständigen Stellen zu klären. Nach Absprache sind unaufschiebbare Termine möglich. Ansprechpartner für die verschiedenen Anliegen finden Sie unter www.kaufbeuren.de oder erfahren Sie bei der zentralen Servicestelle unter Tel. 08341/437-0. Zahlreiche Verwaltungsdienstleistungen der Stadt Kaufbeuren stehen digital auf der Homepage der Stadt zur Verfügung.

• Der Gemeinschaftsvorsitzende Wolfgang Eurisch appelliert an die Bürger der Verwaltungsgemeinschaft Biessenhofen Besuche im Rathaus auf absolut notwendige Fälle zu beschränken, um die Verbreitung des Coronavirus so gut wie möglich einzudämmen. Ein Kontakt mit den Sachbearbeitern ist nur noch nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.

• Die Tourist-Information Kaufbeuren bleibt zunächst auf unbestimmte Zeit geschlossen. Vorerst ist sie zu den regulären Geschäftszeiten telefonisch unter 08341/437-190 und per E-Mail unter tourist-info@kaufbeuren.de erreichbar. Des Weiteren sind alle öffentlichen Stadtführungen in Kaufbeuren und Neugablonz bis zum 19. April abgesagt. Darunter fallen die öffentlichen Sonntagsführungen durch die Altstadt.

• Zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus sagt der Lions-Club Kaufbeuren alle Veranstaltungen bis Mitte Mai ab. Dazu gehören der Frühjahrsmarkt im April und Mai sowie der Benefiz-Maibock am 2. Mai.

• Die Kulturwerkstatt Kaufbeuren sagt aufgrund der Corona-Pandemie die Premiere und alle anderen Vorstellungen von Stadtgeschichten 3 ab.

• Das Rathaus Buchloe und die Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Buchloe bleiben ab dem heutigen Dienstag, 17. März wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres für den Parteiverkehr geschlossen. Das teilt die Stadt Buchloe mit. Terminvereinbarung ist weiterhin möglich unter Tel. 8241/ 5001-0 bzw. per E-Mail an stadt@buchloe.de. Bis auf Weiteres findet keine Sprechstunde der Caritas im Rathaus III statt. Die eza Energieberatung setzt ihre Termine zunächst bis 27. März aus. Beratungskunden, die einen Termin haben, werden von der eza kontaktiert.

• Bis auf Weiteres sind wegen der Gefahr der Virus-Infektion alle Gesundheitskurse der AOK abgesagt. Die  Teilnehmer werden über eine Kursfortführung zur gegebenen Zeit gesondert informiert.

• Auf Empfehlung der Stadt Kaufbeuren und zur Eindämmung des Coronavirus sagt das Podium die Veranstaltung Lutz von Rosenberg Lipinsky am Freitag, 17. April ab.

• Der Theaterverein „Bayr. Hiasl“ Osterzell verlegt sein Theaterspiel „Zecil“ auf Frühjahr 2021.

• Aufgrund der neuesten Entwicklungen bezüglich des Coronavirus hat sich die Buchhandlung Rupprecht Kaufbeuren entschlossen, die für Freitag, 3. April geplante Veranstaltung mit Rafik Schami abzusagen.

• Auf behördliche Anordnung hin sagt die Volkshochschule Kaufbeuren alle Veranstaltungen, Kurse und Vorträge im Zeitraum von Montag, 16. März bis einschließlich Sonntag, 19. April ab.

• Aufgrund der gesundheitlichen Gefährdung durch das Coronavirus, insbesondere für ältere Menschen, gibt die Stiftung „Nächstenliebe in Aktion“ bekannt, dass alle Veranstaltungen im Family Center Kaufbeuren bis einschließlich 19. April ausfallen werden.

• Um die Ausbreitung des Coronavirus einzuschränken und Ansteckungsketten zu unterbrechen, wird auch Kloster Irsee, Tagungs- Bildungs- und Kulturzentrum des Bezirks Schwaben, wie alle übrigen öffentlichen Schulen in Bayern bis Ende der Osterferien geschlossen. Davon betroffen ist auch die Ausstellung „Mensch & Musik. Peter Zeiler zum Neunzigsten“.

• Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus können die Osterkonzerte der Musikkapelle Görisried am 12. und 13. April nicht stattfinden.

• Der Ostermarkt der Abtei St. Severin am 28. und 29. März fällt aus.

• Auch der Stadtjugendring Kaufbeuren ist von den Umständen der Corona-Eindämmung betroffen, übernimmt Verantwortung und schließt seine Einrichtungen und sagt seine Veranstaltungen ab vom 13. März bis 19. April.

• DasIsergebirgs-Museum in Kaufbeuren bleibt vorerst bis zum 19. April geschlossen, es werden keine Veranstaltungen durchgeführt. Das Büro des Museums ist für interne Zwecke sowie für telefonische und digitale Rückfragen vorrangig weiterhin zwischen 9 und 12 Uhr erreichbar.

Sophies Bücherwelt in Kaufbeuren findet erst wieder am 25. April statt

• Das Gruppentreffen der Amnestygruppe Kaufbeuren wird vom Montag, 16. März auf Montag, 20. April verschoben.

Staatliche Museen, staatliche Sammlungen, staatliche Archive und staatliche Bibliotheken im Freistaat werden vor dem Hintergrund der Verbreitung des Coronavirus ab Samstag, 14. März, zunächst bis zum Ende der Osterferien für den Publikumsverkehr schließen. Das gab Bayerns Kunstminister Bernd Sibler am Freitag in München bekannt.

Marktoberdorf schließt öffentliche Einrichtungen: Modeon mit allen Veranstaltungen, Jugendzentrum Pion, Musikschule, Hallenbad und Turnhallen, Stadtbücherei (ab 13. März, 18 Uhr), alle Museen und das Künstlerhaus. Die Schließung der städtischen Einrichtungen gelten unabhängig von der Schulschließungen bis auf weiteres.

• Anlässlich der Kommunalwahl am Sonntagabend im Modeon Marktoberdorf wird keine öffentliche Präsentation der Zwischenstände oder Wahlergebnisse erfolgen.

• Auf Grund der Covid-19-Pandemie wurde auch die vhs Buchloe angewiesen, ihre Pforten zu schließen. Das Haus sowie die Turnhallen der Schulen und Gemeinden sind ab Montag, 16. März bis einschließlich 19. April (Ende der Osterferien) füralle Veranstaltungen geschlossen. Betroffen von dieser Regelung sind auch vereinbarte Raumvermietungen. Ebenso entfällt am 1. April die Vorstellung vom Kultiplex-Kino im Gasthof Eichel. Die ausgefallenen Termine bei laufenden Kursen werden erstattet. Für Veranstaltungen, die nur einen Termin umfassen, wird versucht, einen Ersatztermin zu finden. Die Veranstaltungen am 13. und 14. März finden wie geplant statt!

• Die Kulturwerkstatt Kaufbeuren hat teilweise Termine abgesagt.

• Alle Veranstaltungen desKulturrings Kaufbeuren bis 19. April sind abgesagt.

• Alle Veranstaltungen ab Montag, 16. März von querKUNST Kaufbeuren bis zum Ende der Osterferien, 19. April sind abgesagt.

• Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Kaufbeuren sagt folgende Veranstaltungen ab: 17. März Zeit für Brei, 18. März Bewegung macht Spaß, 21. März Kinder an die Töpfe

• In Obergünzburg sind dieSüdsee-Sammlung mit Historischem Museum, das Hallenbad, die öffentliche Bücherei, der Jugendtreff „Alte Woag“ und der AKKU-Treff bis einschließlich Samstag, 19. April geschlossen.

• In Kaufbeuren sind das Eisstadion, das Stadtmuseum und die Touristinformation ab sofort geschlossen.

• Alle Turnhallen im Stadtgebiet Kaufbeuren sind ab Samstag, 14. März, geschlossen.

• Anlässlich der Kommunalwahl am Sonntagabend erfolgt im Rathaus Obergünzburg keine öffentliche Präsentation der Zwischenstände oder Wahlergebnisse.

• Der „Poetentreff“ am Samstag, 21. März im Hotel „Goldener Hirsch“ in Kaufbeuren findet nicht statt und wird auf den 4. Juli verschoben.

• Der Ski-Club Kaufbeuren beendet die Saison 2019/20 mit sofortiger Wirkung. Somit entfallen alle weiteren Veranstaltungen, egal welcher Art. Dies betrifft ausdrücklich alle unsere Sportbereiche, also Langlauf, Alpin, Touren und vor allem auch die wöchentliche Skigymnastik.

• Am Mittwoch, 1. April findet aufgrund der aktuellen Lage die Veranstaltung Leichte Spaziergänge „Nicht mehr so gut zu Fuß“ Route „Hohe Buchleuthe“ nicht statt!

• Aufgrund der aktuellen Lage findet am Samstag, 4. April das Repaircafé in der Tagesstätte der Diakonie Bismarckstraße 20 in, Kaufbeuren nicht statt.

• Aufgrund der Schulschließungen ab Montag und dem Verbot, jegliche Schulveranstaltungen durchzuführen, muss das für Ende März geplante Projekt „Leerlauf“ des Oberstufentheaters der Moskitos desJakob-Brucker-Gymnasiums verschoben werden. Ein Ersatztermin kann noch nicht benannt werden.

• Weil ab Montag alle Schulen geschlossen sind, kann auch die Informationsveranstaltung zum Übertritt am 27. März an der Staatlichen Realschule Buchloe nicht stattfinden.

• Aufgrund der derzeitigen Risikolage sagt die Stadtbücherei Kaufbeuren alle Veranstaltungen bis 20. April ab. Das betrifft den Pen & Paper-Nachmittag am 28. März; Das Puppentheater und Ostereiersammeln am 8. April und 9. April und jeden Mittwoch und Donnerstag das Vorlesen in Kaufbeuren und Neugablonz.

• Das Hallenbad Jordan Badepark Kaufbeuren ist bis auf weiteres geschlossen.

• Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) setzt als Vorsorgemaßnahme hinsichtlich der weiter steigenden Zahl von Corona-Infizierten und der dynamischen Lageentwicklung den kompletten Spielbetrieb bis einschließlich 23. März im ganzen Freistaat aus.

• Die nächste Veranstaltung der Kinderuni der Bürgerstiftung in der Kulturwerkstatt Kaufbeuren am Donnerstag, 19. März entfällt.

• Nun hat es auch die Handballfamilie der SG Kaufbeuren/Neugablonz erwischt. Seit dem 12. März sind alle Spiele ausgesetzt. Diese Mitteilung kam am selben Tag vom BHV (Bayerischer Handball-Verband). Damit ist die Saison für alle Jugendmannschaften ab sofort beendet. Die Spiele der Damen- und Herrenmannschaften werden vorläufig ausgesetzt. Über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der aktiven Mannschaften bzw. über die Saisonwertungen wird bis spätestens 19. April entschieden.

• Das Internetcafé von Senioren für Senioren in Kaufbeuren ist vom 16. März bis 15. April geschlossen.

• Das Konzert von „Fluchtachterl“ am Freitag, 27. März in Untrasried entfällt.

• Die Hege- und Naturschutzschau & Ausstellung des Fischereivereins Marktoberdorf am Samstag, 14. März im Modeon Marktoberdorf entfällt.

• Der Buron Cup am 14. und 15. März im Hallenbad Jordan Badepark Kaufbeuren wurde abgesagt. 

• Die Veranstaltung "Musik am 1. Sonntag des Monats" in St. Martin, Kaufbeuren, entfällt am 5. April.

• Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hat die Stadt Buchloe am 12. März um 18 Uhr folgende Vorsichtsmaßnahmen veranlasst: 

- Schließung des Eisstadions 

- Schließung der Stadtbücherei 

- Schließung des Hallenbades 

Auch das Jugendzentrum bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Die Stadt weist darauf hin, dass diese Maßnahmen als reine Vorsichtsmaßnahmen zu sehen sind. Die Maßnahmen gelten bis auf weiteres. Alle Vereine werden gebeten, größere Veranstaltungen (Generalversammlungen, sonstige Veranstaltungen, etc.) abzusagen.

• Die Vernissage von Inge Rößler am Samstag, 14. März, in Oberbeuren in der Praxis Dr. Konrader entfällt.

• Das Motto der BayernLabs lautet: Anschauen, Anfassen, Ausprobieren. Um das Infektionsrisiko zu senken und unter dem Eindruck der immer schneller werdenden Ausbreitung des Coronavirus, werden alle Veranstaltungen im BayernLab Kaufbeuren zunächst bis Ende der Osterferien abgesagt und die Öffnungszeiten ausgesetzt. Die Öffnungszeiten gelten vorläufig nur nach Vereinbarung und im eingeschränkten Betrieb.

• Die öffentliche Führung in der Südsee-Sammlung in Obergünzburg am Samstag, 28. März entfällt.

• Der für Samstag, 14. März geplante Frühlingsmarkt in der Sparkassen-Passage Kaufbeuren findet aufgrund der aktuell empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen zum Coronavirus nicht statt.

• Der Frühjahrsmarkt am Schloss Unterthingau am Montag, 23. März entfällt.

• Der Trödelmarkt auf der Flohwiese Pforzen vom 20. bis 22. März entfällt.

• Die „Gewerbe vor Ort“-Messe auf der Flohwiese Pforzen am 4. und 5. April entfällt.

• Auf Empfehlung der Stadt Kaufbeuren und zur Eindämmung des Coronavirus das Podium Kaufbeuren die Veranstaltung von Stefan Leonhardsberger von Donnerstag, 26. März auf Freitag, 5. Juni. Alle Karten behalten ihre Gültigkeit.

• Die Theaterbühne Ebersbach sagt alle Theateraufführungen von „Der bayerische Protectulus“ ab und hofft, sie an späteren Terminen nachholen zu können.

• Die Allgemeinverfügung, die Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmern untersagt, betrifft auch das Frühjahrskonzert der Tänzelfest-Knabenkapelle am Samstag, 21. März, das somit abgesagt wird. Der Tänzelfestverein bemüht sich um einen Ausweichtermin.

• Der Bayerische Eissport Verband (BEV) hat am Mittwochabend bekannt gegeben, die Eishockey Spielzeit 2019/20 auf Grund der „Corona-Problematik“ sowohl im Nachwuchs- als auch im Seniorenbereich mit sofortiger Wirkung zu beenden. Durch die Entscheidung des BEV steht damit auch fest, dass das entscheidende Playoff-Duell der  Buchloer Pirates um den Bayernligaaufstieg gegen den ERSC Amberg ebenfalls ausfällt. Eigentlich wären beide Teams im letzten Spiel der Serie am Freitag nochmals aufeinander getroffen. Was das vorzeitige Saisonende nun für die Aufstiegsfrage bedeutet, lässt sich noch nicht sagen.

• Der Second-Hand-Markt des Kindergartens „Sonnenschein“ in Obergünzburg am Freitag, 20. März entfällt.

• Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Coronavirus und der Empfehlungen der bayrischen Gesundheitsbehörden hat sich das Basarteam entschieden, den für Freitag, 20. März geplanten Second Hand Basar im Waaler Kindergarten St. Anna abzusagen.

• „Der traditionelle Ostermarkt wird in diesem Jahr definitiv nicht stattfinden“. Das bestätigte Buchloes Bürgermeister Josef Schweinberger auf Nachfrage unserer Zeitung. Grund ist das Coronavirus und das von der Staatsregierung erlassene Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen. Niko Stammel, Vorsitzender des Buchloer Gewerbevereins, bedauerte die Absage. „Aber die Gesundheit unserer Mitbürger geht natürlich vor“, sagte der Vorsitzende des Buchloer Gewerbevereins.

• Workshop und Speed-Dating der vhs Kaufbeuren zu den Bayerischen Kommunalwahlen am Mittwoch, 11. März im Stadtsaal Kaufbeuren sind abgesagt.

• Die für Freitag, 13. März angesetzte Vernissage „Schutzraum“ der Kaufbeurer Künstler Stiftung im Kunstgewölbe der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren ist abgesagt.

• Unter dem Eindruck der aktuellen Entwicklung zur Ausbreitung des Coronavirus und einer verantwortungsvollen Gegenreaktion verschiebt das AELF die beiden Veranstaltungen zum 50 jährigen, bzw. 15-jährigen Jubiläum der Forstbetriebsgemeinschaften Füssen, Halblechtal, Kaufbeuren und Marktoberdorf am Samstag, 21. März und Sonntag, 22. März auf einen späteren Zeitpunkt.

• Die Veranstaltung Frauenfrühstück im Rahmen des Internationalen Frauentages am Freitag, 13. März im Haus St. Martin Kaufbeuren muss aufgrund von Empfehlung des Infektionsschutzes abgesagt werden. 

• Um das Infektionsrisiko zu senken, schließt sich die Ostallgäuer CSU nach gemeinsamer Absprache den Empfehlungen des Bundesgesundheitsministers und der Bayerischen Gesundheitsministerin an, aktuell auf Veranstaltungen zu verzichten. Betroffen von diesen Absagen sind die Veranstaltungen der Frauenunion am Mittwoch, 11. März in Buchloe, am Donnerstag, 12. März in Halblech/Bayerniederhofen und am Freitag, 13. März in Bidingen.

• Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bei der Ausbreitung des Coronavirus in Bayern haben die Grünen im Ostallgäu in enger Rücksprache mit der Landes- und Bundesebene der Grünen beschlossen, den Wahlkampf ab sofort stark zu reduzieren. „Damit wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und ältere und schwächere Menschen zu schützen“, so Landratskandidat Dr. Günter Räder. Im Einzelnen betrifft die Absage folgende Wahlkampfmaßnahmen:

- alle Veranstaltungen drinnen und draußen, darunter fällt auch die Wahlparty am 15. März ab 18 Uhr

- Haustürwahlkampf

Weiterhin möglich sind Infostände, da hier der Kontakt von den Wählern ausgeht.

• Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bei der Ausbreitung des Coronavirus in Bayern haben die Grünen Kaufbeuren in enger Rücksprache mit der Landes- und Bundesebene der Grünen beschlossen, keinen Wahlkampf mehr im öffentlichen Raum durchzuführen. Oberbürgermeister-Kandidat Oliver Schill: „Es geht nicht um Panik, sondern um Verantwortung. Damit wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen, damit die Krankenhäuser nicht überlastet werden und um ältere und schwächere Menschen zu schützen.“ Konkret sind folgende Wahlkampfmaßnahmen abgesagt:

- Donnerstag, 12. März, 16.30 Uhr: Gablonzer Spurensuche im Stadtteilpark mit dessen Architektin Beate Römlein

- Donnerstag, 12. März, 18 Uhr: Oliver Schill mit seinem „Greenteam 2020“ im „San Marco“ in Neugablonz

- Freitag,13. März, 19.30 Uhr (Hotel Hasen): Digitalisierung ökologisch gestalten – Energieverbräuche in Rechenzentren reduzieren. Oliver Schill im Sofagespräch mit IT-Unternehmer Andreas Geisler.

- Donnerstag, 12., Freitag, 13., und Samstag,14. März: Alle Stationen der „Kaufbeurer Ideenbox“

- Fortlaufend: „Grün klingelt“: Haustürbesuche der grünen Stadtratskandidaten zusammen mit OB-Kandidat Oliver Schill

• Die CSU Kaufbeuren sagt die für Samstag,14. März geplante Wahlkampfabschlussveranstaltung mit Friedrich Merz um 9 Uhr im Stadtsaal Kaufbeuren ab. Dies teilte der Vorsitzende der CSU Kaufbeuren und Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke mit. In Anbetracht der veränderten Lage im Hinblick auf die Verbreitung des Coronavirus folgt die CSU Kaufbeuren damit der Empfehlung der Bayerischen Staatsregierung, des Krisenstabs und des Robert-Koch-Institutes. "Wir nehmen unsere Verantwortung als Veranstalter sehr ernst. Die Gesundheit der Bevölkerung steht für die CSU Kaufbeuren an allererster Stelle. Deshalb bitte ich um Verständnis für die Absage der Veranstaltung mit Friedrich Merz", so Stracke.

• Der Nacht-Basar am 27. März in Mauerstetten ist abgesagt.

• Die für Freitag, 3. April angekündigte Informationsveranstaltung für Seniorinnen und Senioren in Obergünzburg muss aufgrund der aktuellen Situation bezüglich des Coronavirus und der damit verbundenen Ansteckungsgefahr abgesagt werden. Ein neuer Termin steht derzeit noch nicht fest, wird aber frühzeitig veröffentlicht.

• Das Konzert "Hecker. Nauderer.Tramontana. – free improvised music" am Freitag, 13. März um 19 Uhr im Künstlerhaus Marktoberdorf entfällt. Das Künstlerhaus bemüht sich um einen Ersatztermin im April. Alle weiteren Veranstaltungen finden wie angekündigt statt, teilt das zuständige Pressebüro mit.

• Die aktuelle Corona-Lage hat das Schwäbische Bildungszentrum Irsee zu dem Entschluss kommen lassen, „dass es unverantwortlich wäre, einen hochbetagten Jubilar einer größeren Menschenansammlung in Kloster Irsee auszusetzen. Die Verantwortlichen haben daher beschlossen, die Vernissage am 14. März abzusagen und stattdessen eine Finissage am Samstag, 18. Juli, um 11 Uhr im Kapitelsaal von Kloster Irsee stattfinden zu lassen. Die Ausstellung „Mensch und Musik. Peter Zeiler zum Neunzigsten“ ist zwischen dem 14. März und 18. Juli in Kloster Irsee offen zugänglich.

• Der Frühjahrbasar der Kita und Pfarrei St. Peter und Paul am Samstag, 14. März in Kaufbeuren entfällt. Das teilt das Basarteam mit.

• Der Verein für Berufsorientierung Deutschland hat nach den jüngsten Entwicklungen hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus entschieden, dass dieAusbildungsmesse in Marktoberdorf verschoben wird. Sie hätte ursprünglich am 23. und 24. April stattfinden sollen. Ersatzweise soll die Messe am Mittwoch, 8. Juli, und Donnerstag, 9. Juli, stattfinden.

• Die Hengstpräsentation in Unterthingau am 15. März wurde wegen des Coronavirus abgesagt.

• Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) sieht sich gezwungen, die aktuelle Saison mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden. Damit finden auch keine weiteren spiele des ESVK mehr statt.

Weitere Terminabsagen, die die Veranstalter in Kaufbeuren selbst eingetragen haben, finden Sie auch unter https://www.kaufbeuren-tourismus.de/veranstaltungskalender.html.

Es fehlen abgesagte Veranstaltungen? Dann einfach eine E-Mail an

redaktion-kf@kreisbote.de schreiben und das Kreisbote-Team nimmt den Termin in die Liste auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Armin Holderried bleibt Bürgermeister von Mauerstetten
Armin Holderried bleibt Bürgermeister von Mauerstetten
Gewaltrisiko steigt in Krisensituationen – Notrufstelle Ostallgäu hilft
Gewaltrisiko steigt in Krisensituationen – Notrufstelle Ostallgäu hilft
Ehemaliger Vorstand des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung muss vor Gericht
Ehemaliger Vorstand des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung muss vor Gericht
Senioren- und Pflegeheim Waal: 29 Personen positiv auf Coronavirus getestet
Senioren- und Pflegeheim Waal: 29 Personen positiv auf Coronavirus getestet

Kommentare