Countdown Tänzelfest läuft

Von

ELENA SCHÖNHAAR Kaufbeuren – Bei bestem Wetter und ebenso guter Laune trafen sich jüngst Vertreter der Stadt, des Tänzelfestvereins und der Aktienbrauerei zur ersten Verkostung des Tänzelfestbiers und einer kleinen Einstimmung auf das kommende Tänzelfest vom 15. bis 26. Juli. Im Schalander der Kaufbeurer Aktienbrauerei stach Oberbürgermeister Stefan Bosse das erste Fass Tänzelfestbier an. Drei Schläge hat er gebraucht und gespritzt hat es. „Das muss so sein - ich wünsche allen ein spritziges Tänzelfest“, freute sich Bosse. Der Betriebsleiter der Brauerei, Frank Braun, erzählt das Wichtigste zum Bier, das speziell für das Fest gebraut wird: 13,3 Prozent Stammwürze, 5,7 Prozent Alkohol, eine Woche im Gärkeller, zwei Monate im Lagerkeller ergeben ein mildes, dennoch kräftiges Export. Geschmeckt hat es offensichtlich allen Anwesenden. Nach der kleinen Bierkunde gab es die neuesten Informationen rund um das älteste historische Kinderfest Bayerns. Das Motto in diesem Jahr lautet „Alle sind Kinder unserer Stadt“ und so zieren auch das Abzeichen drei historisch gekleidete Kinder verschiedener Hautfarbe. Dass das Thema Integration für das diesjährige Tänzelfest gewählt wurde, freut auch Schirmherr, Pfarrer und Autor, Peter Morgenroth: „Das Tänzelfest hat die Kraft zur Integration.“ Aber auch die „Soldaten und zivilen Mitarbeiter des Fliegerhorsts sind Bürger der Stadt, fühlen sich hier zu Hause“, so Richard Drexl, Oberst und Kommandeur am Fliegerhorst. Als Dank für die gute Zusammenarbeit der Bundeswehr mit der Stadt darf das Luftwaffenmusikkorps 1 aus Neubiberg daher erstmals den Tänzelfestumzug anführen. Auch am Lagerleben hat die Bundeswehr zum ersten Mal einen eigenen Stand. Der Reinerlös bleibt für gute Zwecke in der Stadt und der Region. Das historische Lagerleben am kommenden Freitag von 19 bis ein Uhr und Samstag von 18 bis ein Uhr in der Kaufbeurer Innenstadt bietet einige weitere Neuerungen. Vereinsvorstand Ulrich Wiedemann kündigte ein neues Spiel zur Lagerleben-Eröffnung an. Unter den rund 70 Lagern sind auch ein paar neue dabei: Unter dem Berg haust ein Räuberlager, die Burgspiele Kemnat bespielen in der unteren Ludwigstraße ein größeres Lager, am Hafenmarkt gibt es neben der Bundeswehr erstmalig Steluni’s Drachenhöhle für Kinder. Ebenfalls speziell für die Kleinen spielt „Der kleine Spielmann“ ein historisches Puppentheater im Spitalhof. „Einer meiner Geheimtipps dieses Jahr sind die Pfadfinder an der Bla-siuskriche“, verrät Wiedemann. Vereinsvorsitzender Horst Lauerwald freut sich auf das historische Markttreiben kommenden Samstag, Sonntag und Montag vormittags am Hafenmarkt. Tänzelfestwurst, Buronfladen, Kaufbeurer Leckerle, Schmiede, Malerwinkel und Schwedenlager – „der Markt ist riesig geworden“, so Lauerwald, „und kommt immer besser an, vor allem bei Schulklassen“. Der Höhepunkt des Kinderfests ist der Umzug am Sonntag, 18. Juli, und Montag, 19. Juli, ab 13.30 Uhr durch die Innenstadt. „Hier ändert sich nicht viel“, so Wiedemann. Den Text von Kaiser Maximilian hat Kulturpreisträger Jürgen Kraus leicht abgeändert – der neue Vortrag, der letztes Jahr das erste Mal gehalten wurde, war an manchen Stellen nicht richtig rübergekommen. Nach dem Umzug sind alle Besucher zu den Zunfttänzen und Reigen am Rondell beim Tänzelfestplatz eingeladen. Am Festplatz gibt es heuer auch besondere Angebote der Schausteller, denn der Platz an der Neugablonzer Straße feiert 50-jähriges Jubiläum. Neu in diesem Jahr: Im Biergarten des Festzelts steht ein extra Ausschank und große Pavillons, die vor Sonne und Regen schützen. Zum Abschluss des Festes findet am Sonntag, 25. Juli, um 22 Uhr das traditionelle Brillantfeuerwerk statt. Eine Bitte an die Kaufbeurer Bürger hat der Tänzelfestverein noch: „Kauft Abzeichen!“ Am besten im Vorverkauf, dann sind sie günstiger – 5,50 Euro statt 7,50 Euro – und der Verein kann besser kalkulieren. Vergangenes Jahr war wohl das Wetter schuld, dass 4000 Abzeichen weniger verkauft wurden als 2008. Dieses Jahr sehen die Wettervorhersagen gut aus und Tänzelfestverein und Aktienbrauerei sind zuversichtlich. Am Ende der Bierprobe waren sich jedenfalls alle einig, dass das Tänzelfest 2010 sicherlich sehr schön für Besucher und vor allem auch für die Hauptakteure sein wird – denn alle Kinder unserer Stadt stehen beim Tänzelfest im Mittelpunkt.

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Silikon entzündet sich
Silikon entzündet sich

Kommentare