100.000 Euro Schaden, niemand verletzt

Feuer im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Buchloe

+
Die Feuerwehr verhindert einen Vollbrand des Mehrfamilienhauses in Buchloe. Im Dachstuhl bricht nachts ein Feuer aus. Die Bewohner können sich unverletzt retten.

Buchloe – In der Nacht auf Dienstag ist in Buchloe der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100.000 Euro. Verletzt wurde niemand. 

Laut Angaben der Polizei ist das Feuer gegen 2 Uhr in einer Wohnung im Obergeschoss des Hauses in der Straße An der Halde ausgebrochen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand eingedämmt und ein Vollbrand des Gebäudes verhindert werden. Neben dem Rettungsdienst und der Feuerwehr waren auch Einsatzkräfte der Polizei Buchloe, Kaufbeuren und Bad Wörishofen vor Ort.

Alle Bewohner konnten ihre Wohnungen selbst und unverletzt verlassen. Sie wurden während der Löscharbeiten im Bahnhof versorgt und betreut.

Am Dienstag zu Mittagszeit kam es zu einem erneuten Einsatz der Freiwilligen  Feuerwehr Buchloe, da verborgene Glutnester zu glimmen und zu qualmen begannen. Sie mussten den Dachstuhl dazu weiter öffnen.  Die betroffene Wohnung ist durch die beiden Einsätze nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden beträgt rund 100.000 Euro.

Der Kriminalpolizei Kaufbeuren hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Diese ist laut Polizei bisher noch unklar, Brandstiftung könne derzeit jedoch ausgeschlossen werden.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kunstreiter-Buronia-Ball 2020: Schongauer Prinzengarde begeistert erneut im Stadtsaal Kaufbeuren
Kunstreiter-Buronia-Ball 2020: Schongauer Prinzengarde begeistert erneut im Stadtsaal Kaufbeuren
Einmalig: Tag des offenen Tunnels in Bertoldshofen
Einmalig: Tag des offenen Tunnels in Bertoldshofen
Regine Herz zieht in Günzach für CSU – Parteilose Wähler in den Wahlkampf
Regine Herz zieht in Günzach für CSU – Parteilose Wähler in den Wahlkampf
Winterspaß auf dem Kaufbeurer Kirchplatz
Winterspaß auf dem Kaufbeurer Kirchplatz

Kommentare