Von den Flammen verschont

Willofs: Das Dach eines Wohnhauses brennt – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

+
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stehen Teile des Dachstuhls bereits in Flammen. Die Feuerwehrleute verhindern jedoch, dass sich der Brand auf das Wohnhaus ausbreitet.

Willofs/Obergünzburg – Am vergangenen Freitag, 10. Januar, wurde der Polizei gegen 23.17 Uhr ein Dachstuhlbrands in einem Wohnhauses in Willofs gemeldet. Ein Aufgebot von rund 80 Einsatzkräften war daraufhin vor Ort, um das Feuer zu bekämpfen.

Laut Polizeibericht brannten bereits Teile des Dachstuhls, als die Brandbekämpfer und die Ordnungshüter am Unglücksort eintrafen. Die Feuerwehrleute löschten das Feuer jedoch, bevor es auf das gesamte Haus übergriff. 

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es wird ein technischer Defekt an einer Stromleitung als Ursache für den Brand vermutet. Der geschätzte Schaden betragt rund 10.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Obergünzburg, Willofs und Burg waren mit 80 Einsatzkräften vor Ort.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kunstreiter-Buronia-Ball 2020: Schongauer Prinzengarde begeistert erneut im Stadtsaal Kaufbeuren
Kunstreiter-Buronia-Ball 2020: Schongauer Prinzengarde begeistert erneut im Stadtsaal Kaufbeuren
Einmalig: Tag des offenen Tunnels in Bertoldshofen
Einmalig: Tag des offenen Tunnels in Bertoldshofen
Johann Merz kandidiert für das Aitranger Bürgermeisteramt
Johann Merz kandidiert für das Aitranger Bürgermeisteramt
Buchloe: Elfriede Klein als Bürgermeisterkandidatin der Grünen bestätigt
Buchloe: Elfriede Klein als Bürgermeisterkandidatin der Grünen bestätigt

Kommentare