Kinderfest abgesagt – Aktionen am Festplatz noch nicht aufgegeben

Abgesagt: Das Tänzelfest wird auch dieses Jahr nicht stattfinden

Tänzelfest Kaufbeuren
+
Wie im vergangenen Jahr fällt das Tänzelfest der Covid-19-Pandemie zum Opfer. Der Tänzelfestverein gab das nun bekannt.

Kaufbeuren – Viele hofften, dass das Tänzelfest 2021 wieder stattfinden darf. Doch dem ist nicht so. Der Tänzelfestverein gab es heute bekannt: Kaufbeurens beliebtes Event wird auch dieses Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fallen. Was das Kinderfest angeht, ist die Sache sicher. Für Aktionen am Festplatz gibt es jedoch noch Planungsspielraum.

Diverse Argumente hätten den Verein zu der Entscheidung gezwungen, das Kinderfest 2021 komplett abzusagen. Die Reiterrollen hätten Anfang März besetzt werden müssen. Da allerdings kein Reitunterricht durchgeführt werden kann, sei das schlicht nicht möglich. Weil der offizielle Lockdown mindestens bis 22. März gehen wird und sich noch bis in den April hinziehen könnte, bliebe kein Spielraum für die nötige Vorbereitung .

Zwei Monate sind zu wenig

Zwei Monate sind für Vorbereitungen rund um das Tänzelfest zu wenig, sagt der Verein. Es seien keine Proben bei Kapellen, Kindergruppen und anderen möglich, Planungstreffen seien ebenfalls sehr schwierig in der Durchführung.


Ein Kammerbetrieb mit Hygienemaßnahmen sei nahezu unmöglich. „Das Einkleiden der Kinder ist unter normalen Umständen schon eine Herausforderung und wäre unter Hygienemaßnahmen eine logistische Meisterleistung. Zudem sind die Mitarbeiter alle höheren Alters. Wir können ihnen nicht zumuten über Stunden mit Maske arbeiten zu müssen“, heißt es in der Mitteilung.

Es ist abzusehen, dass Veranstaltungen noch mindestens bis Ende des Jahres nur unter hohen Hygieneschutz-Maßnahmen sowie einer begrenzten Teilnehmerzahl stattfinden können. Ein Großteil der Veranstaltungen des Tänzelfestes ist damit nicht machbar.

Da es sich bei uns ja in erster Linie um ein Kinderfest handelt, würden diese auch in der Diskussion über die Durchführung an erster Stelle stehen müssen. „Wir können die Kinder weder der gesundheitlichen Gefahr durch das Virus, noch der körperlichen Belastung mit Mund-Nasen-Schutzmasken einen Umzug laufen zu müssen, aussetzen“, sagen die Verantwortlichen.

Möglichkeit für die Festwirte und Schausteller

Aktionen am Festplatz seien dahingegen noch nicht aufgegeben worden. Pagoden-Zelte können als Biergarten aufgestellt werden und somit circa 1000 Personen Platz bieten. Das wäre eine Möglichkeit für die Festwirte und Schausteller. Sie würden den Betrieb mit einem Hygienekonzept hinbekommen können, welches den Auflagen für Außengastronomie entspricht. Davon geht der Tänzelfestverein aus. Da es aktuell noch vier Monate bis zum Termin sind und diese Planung weniger Zeit bedarf. Allerdings müsse das Speiseangebot auf ein Drittel reduziert werden.

Es könnte die Tänzelfestknabenkapelle mindestens zweimal den Zapfenstreich und einmal Frühschoppen im Tanzrondell spielen.
Die anderen Tage könnten durch Kapellen aus der Region besetzt werden. Der Festwirt benötige eine Zusage bis Ende April / Anfang Mai.

Tänzelfestknabenkapelle

Mitglieder, die das Alterslimit für die Tänzelfestkapelle erreicht haben, werden für 2021 nicht zum Ausscheiden gezwungen. Auf Grund der besonderen Situation dürfen sie weiterspielen, insofern sie eine regelmäßige Teilnahme an den Proben vorweisen können. Die Teilnahme beim Fest der Neugablonzer Musikvereinigung am Ende der Sommerferien wird vom Verein zunächst zugesagt.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Virtueller Rundgang: Mit Maus oder Finger durch die Udo-Ausstellung
Virtueller Rundgang: Mit Maus oder Finger durch die Udo-Ausstellung
Geschwister aus Germaringen gewinnen bei bundesweitem Wettbewerb
Geschwister aus Germaringen gewinnen bei bundesweitem Wettbewerb
Testpflicht ab Montag auch in Kaufbeurer und Ostallgäuer Schulen
Testpflicht ab Montag auch in Kaufbeurer und Ostallgäuer Schulen

Kommentare