Uli Egen neuer Trainer des ESVK

Dieter Hegen vom Trainerposten beim ESV Kaufbeuren entbunden

Kaufbeuren – Didi Hegen wurde heute von seinen Aufgaben als Trainer der ersten Mannschaft des ESV Kaufbeuren entbunden. Sein Amt wird absofort Uli Egen übernehmen. Das Amt des sportlichen Leiters wird aber weiterhin von Didi Hegen ausgefüllt.

ESVK-Vorstand Andreas Settele äußerte sich dazu wie folgt: "Aufgrund der nicht zufriedenstellenden sportlichen Situation haben wir uns bereits vor ein paar Wochen dazu entschieden, einen neuen Trainer zu engagieren. Wir wollen hier in Kaufbeuren unbedingt die Klasse halten, um auch in der kommenden Spielzeit in der DEL2 an den Start gehen zu können. Daher sahen wir uns unter anderem zu diesem Schritt gezwungen. Darüber hinaus wollten wir auch nicht Bruno Müller und Juha Nokelainen zu sehr auf Kosten unseres Nachwuchs belasten. Bruno Müller übernahm das Amt des Co-Trainers neben seiner Arbeit als Trainer der Schüler. Juha Nokelainen war in den letzten Wochen ebenfalls mit auf dem Eis bei den Übungseinheiten der ersten Mannschaft und übernahm das Training zusätzlich zu seiner Arbeit als Koordinator des Nachwuchses und als Headcoach des DNL-Teams. Dies wäre auf Dauer nicht zu stemmen gewesen, ohne den Nachwuchs zu vernachlässigen."

Der 57-jährige Egen begann seine Karriere als Spieler bei seinem Heimatverein EV Füssen. Dort hatte er zugleich seine erfolgreichste Zeit und war auch Olympiateilnehmer 1980. Nach seiner aktiven Karriere coachte er unter anderem die Eisbären Berlin in der DEL und bis August 2013 auch die Kassel Huskies in der Oberliga. Neben seinem Amt als Trainer war Egen auch schon mehrfach Manager beziehungsweise sportlicher Leiter. Egen gilt als harter Trainer mit gutem Taktikverständnis, der vor allem auch durch seine Tätigkeiten in Essen und Kassel ausgezeichnete Kenntnisse über die Oberliga verfügt, die bei einer eventuellen Teilnahme an der Abstiegsrunde zusätzlich zum Tragen kommen könnten.

Auch interessant

Meistgelesen

Eine junge Künstlerin stellt sich vor
Eine junge Künstlerin stellt sich vor
Abschluss geschafft
Abschluss geschafft
Offener Brief sollte ein Hilferuf sein
Offener Brief sollte ein Hilferuf sein
Ein Grund zum Feiern und stolz zu sein
Ein Grund zum Feiern und stolz zu sein

Kommentare