Digitalisierung erleben am 14. und 15. September

Tag der offenen Tür im neuen BayernLab in Kaufbeuren

+
Der Multifunktionsraum im BayernLab ist sowohl ständige Ausstellung als auch Ort für Workshops und Vorträge.

Kaufbeuren – Mit einem Tag der offenen Tür am 14. und 15. September wird das BayernLab in der Schraderstraße 20 in Kaufbeuren eröffnet. An beiden Tagen (jeweils von 11 bis 16 Uhr) und auch an den Tagen und Wochen danach, werden digitale Themen als erlebbare, bunte Praxis präsentiert.

Was sind BayernLabs? Die BayernLabs als offene Zentren für digitale Wissensbildung sind eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat. In den Labs entdecken Interessierte Themen und Trends rund um die fortschreitende Digitalisierung. Die Digitalisierung vereinfacht und beschleunigt vieles. Sie ist ein Zukunfts-Motor, der in Bayern intensiv genutzt wird. Die neuen BayernLabs – es entstehen dreizehn in ganz Bayern – dienen als Schaufenster für digitale Innovationen mit modernster Technik und sind kostenfrei und für jedermann zugänglich. Sie verstehen sich als offene Informationsplattform. Hier können theoretische Kenntnisse erworben und praktische Erfahrungen gesammelt werden. Die BayernLabs sind ein wesentlicher Bestandteil der Digitalisierungsstrategie, bewusst und gezielt für die ländlichen Regionen Bayerns.

Von der WLAN-Lounge bis zum 3D-Drucker – in Multifunktionsräumen tauchen Besucher in die digitale Welt ein: erleben, anfassen, ausprobieren, nutzen. In verschiedenen und wechselnden Themenbereichen wird das breite Spektrum der Digitalisierung abgebildet, dazu werden immer wieder Workshops und Vorträge zur Vertiefung angeboten.

Beim Tag der offenen Tür am kommenden Wochenende können die Besucher anschauen, anfassen, ausprobieren:

• 3D-Druck: Hier kann man einen Blick hinter die Kulissen des 3D-Drucks werfen – von der Konstruktion am PC bis zum fertigen Ausdruck.

• Behördengänge: Der digitale Weg zum Amt erspart viel Zeit. Über das BayernPortal hat der Bürger einen zentralen Online-Zugang zu vielen Verwaltungsleistungen.

• Digitale Gesellschaft: Nützliche Apps für jede Altersgruppe ausprobieren– von Kindern bis Senioren. Dabei wird klar: Digitalisierung fördert auch die Barrierefreiheit.

• Videokonferenz: Arbeiten in der Zukunft wird immer mobiler und verteilter. Gezeigt wird ein modernes Büro mit Hightech-Video-Konferenzraum.

• Souverän im Netz: Der sichere Umgang mit digitalen Medien wird immer wichtiger. Wertvolle Tipps und Tricks zum sicheren Passwort.

• Virtuelle Realität: Einmal König Ludwig II. sein? In einem „Mini-Holodeck“ kann man zum Beispiel das Schloss Neuschwanstein virtuell begehen.

• Geodaten: Alles über den innovativen Einsatz von Geodaten, dem Geoportal Bayern, dem BayernAtlas und vieles mehr.

• Multikopter: Die Einsatzbereiche von Multikoptern sind vielfältig. Im BayernLab werden die Vorschriften vorgestellt, in späteren Workshops kann man praktische Anwendungen kennenlernen.

• Sonderthema Sandbox: Berge und Täler können selbst geformt werden und in Echtzeit entstehen Vegetationsfarben und Höhenlinien; Regenschauer lassen Flüsse entstehen.

Mehr über BayernLabs finden Sie unter www.bayernlabs.bayern. Das BayernLab in Kauf­beuren ist für Sie da: Montag, Dienstag 10 bis 17 Uhr, Mittwoch 14 bis 17 Uhr, Donnerstag 10 bis 14 Uhr, oder nach Vereinbarung.

Auch interessant

Meistgelesen

Geschichten auf der Haut
Geschichten auf der Haut
Neue Wundpraxis „EpiNova“ eröffnet in Pforzen
Neue Wundpraxis „EpiNova“ eröffnet in Pforzen
Feuerwehrtag am 21. September: Feuerwehr Kaufbeuren stellt sich in der Eiswache vor
Feuerwehrtag am 21. September: Feuerwehr Kaufbeuren stellt sich in der Eiswache vor
Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Sichtverhältnisse in der erdgas schwaben arena
Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema Sichtverhältnisse in der erdgas schwaben arena

Kommentare