Schwere Kopfverletzungen

Dillishausen: Junger Mann stirbt nach Sturz mit seinem Leichtkraftrad

Kradunfall Dillishausen
+
Der junge Mann prallte mit dem Hinterkopf auf den Asphalt und musste reanimiert werden. Er verstarb jedoch in der Nacht.

Lamerdingen-Dillishausen – Ein 23-jähriger Buchloer ist nach einem Kradunfall am Donnerstag an seinen schweren Kopfverletzungen verstorben.

Gegen 18.45 Uhr wollte er laut Polizei sein seit 2017 nicht zugelassenes Leichtkraftrad testweise bewegen. Er befuhr deshalb den Hubertusweg in Dillishausen – laut Angaben eines Zeugen mit erhöhter Geschwindigkeit. Beim Bremsen blockierte dann das Hinterrad und der junge Mann stürzte.

Er prallte mit dem Hinterkopf auf den Asphalt. Da er keinen Helm trug, zog er sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und war bewusstlos. Der junge Mann musste vor Ort zuerst von den anwesenden Personen und danach von den eingesetzten Polizeibeamten bis zum Eintreffen des Notarztes und Rettungsdienstes reanimiert werden.

Nachdem sein Gesundheitszustand sich dadurch wieder stabilisierte, wurde er mittels eines Rettungshubschraubers in die Unfallklinik nach Murnau geflogen. Dort verstarb er tragischerweise in der Nacht.

Am Krad entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Klinikum Kaufbeuren sind die PCR-Tests „hausgemacht“
Im Klinikum Kaufbeuren sind die PCR-Tests „hausgemacht“
Lebenshilfe Ostallgäu fordert sozialpädiatrisches Zentrum am Standort Kaufbeuren
Lebenshilfe Ostallgäu fordert sozialpädiatrisches Zentrum am Standort Kaufbeuren
Wohnen von Micro bis Maxi im Neubaugebiet „Hinterm Schloss“ in Marktoberdorf
Wohnen von Micro bis Maxi im Neubaugebiet „Hinterm Schloss“ in Marktoberdorf
Sparkassenbilanz: Negativzinsen belasten den Markterfolg
Sparkassenbilanz: Negativzinsen belasten den Markterfolg

Kommentare