Pläne fürs Heimatmuseum abgelehnt

"Es bleibt wie es ist"

+
Statt einer kompletten Neugestaltung wird der Eingangsbereich des Heimatmuseums nur „aufgehübscht“.

Buchloe – Die Sanierung des Heimatmuseums stand in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses auf der Tagesordnung. Die Architekten hatten einen Vorschlag über die Eingangsgestaltung auf den Tisch gelegt.

Demnach soll der Treppenaufgang zum Museum über zwei seitlich angeordnete Treppen neu gestaltet werden. Die mittlere frontale Treppe würde entfallen. Anstelle der Treppen soll eine Metallwand mit einem Schaukasten gebaut werden. 

Darüber gab es im Bauausschuss heftige Diskussionen. Selten erlebte man so einen aufgebrachten Matthias Kögl (FWV). „Wie kann man den Eingang nur so verschandeln“, fragte das Stadtratsmitglied. Sein Kollege Manfred Beck (SPD) zeigte sich entsetzt über die Pläne. „Das ist sowas von daneben“. In die gleiche Kerbe schlug Elfi Klein von den Grünen. „Das sieht ja aus wie ein Kasperletheater“. Auch Bürgermeister Josef Schweinberger gab zu, dass er die Pläne „nicht für glücklich“ halte. 

Irritationen gab es auch über die Aussage von Stadtbaumeister Herbert Wagner, die Pläne seien mit dem Heimatmuseum abgestimmt. Es stellte sich heraus, dass der Architekt das Heimatmuseum über die Pläne informiert hat. Neben der Kritik an der Optik gab es von den Ausschussmitgliedern auch noch praktische Bedenken. Würde das Vorhaben so ausgeführt wie geplant, gäbe es beim Transport sperriger Güter in das Museum Schwierigkeiten. 

Insgesamt herrschte beim Bauausschuss Einigkeit darüber, dass die Pläne abgelehnt werden sollte. So kam es dann auch. Der Rathauschef fasste zusammen: „Es bleibt so, wie es ist“. Der Eingangsbereich werde ohne große bauliche Veränderungen „aufgehübscht“. von Siegfried Spörer

Auch interessant

Meistgelesen

Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Silikon entzündet sich
Silikon entzündet sich
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental

Kommentare