1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

"Beste Bank in Kaufbeuren"

Erstellt:

Kommentare

null
Freude über den Bestpreis beim City Contest 2016: Vorstandssprecher Dr. Hermann Starnecker (v. li.), Stefan Busch, Michael Sepp und Nadine Frind (beide Finanzberater), Helmuth Geppert und Michael Ferk. © VR Bank/M. Baumgartner

Kaufbeuren – „Wir sind stolz darauf, was uns im letzten Jahr gelungen ist!“ Mit diesen Worten verweist Vorstandsmitglied Helmuth Geppert auf die Erfolge der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu nach Überprüfung durch drei unabhängige Institute.

Freude auch bei Michael Ferk als Leiter des Bereichs Privatkunden über die gegenüber dem Vorjahr nochmals verbesserte Gesamtnote 1,4 beim City Contest: „Mit dieser Note liegen wir deutschlandweit auf Platz zwei unter allen getesteten Banken!“ Für Geschäftsstellenleiter Stefan Busch in Kaufbeuren ist dies ein Beleg für die Qualität der Mitarbeiter: „Ohne besonders motivierte und engagierte Mitarbeiter wäre eine solche Leistung nicht möglich!“

Beim „City-Contest“ der Gesellschaft für Qualitätsprüfung im Bankenbereich setzte sich die Genossenschaftsbank als „Beste Bank“ zum zweiten Mal und beim „Kaufbeurer Kundenspiegel“ zum sechsten Mal hintereinander gegen fünf weitere Banken vor Ort durch. In den durchgeführten Testberatungen der Marktforschungsgruppe „TNS Infratest“ erzielte die Bank mit der Note 1,2 sogar das bayernweit beste Ergebnis unter insgesamt 31 getesteten VR-Banken.

„Viel investiert“

Die Gründe für den Erfolg sieht Geppert in den hoch qualifizierten Mitarbeitern der Bank sowie in den modernen Beratungssystemen. „Wir haben in den letzten Jahren viel investiert, das zahlt sich jetzt aus.“ Dies geschah nach den Worten von Ferk insbesondere mit Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der Mitarbeiter zu Spezialisten in ganz bestimmten Themenbereichen wie beispielsweise der Vorsorge. Abgerundet wurde dies durch interne Trainings. „Ist die Beratung gut, kommt der Kunde wieder. Ist die Beratung schlecht, kommt das Produkt zurück“, so die Feststellung des Leiters für Privatkunden; denn nur, wer den Bedarf seines Kunden genau kenne, könne ihn auch gut beraten.

Standard nach Norm

Beim City Contest wurden bundesweit Banken in über 150 Städten erstmals nach einem standardisierten Testverfahren anhand einer speziellen DIN-Norm getestet, die sich am Verbraucherschutz orientiert. Im Vordergrund standen dabei die Beratungsqualität für Kunden anhand einer strukturierten Bedarfsanalyse sowie als Ergebnis die Handlungsempfehlung für den Kunden. „Beratung auf höchstem Niveau“ und „überdurchschnittlich“ urteilten die Tester im City Contest im Fall der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu.

„Die Auszeichnungen gelten nicht nur in Kaufbeuren, sondern für unsere gesamte Bank an allen fünf Standorten“, erläutert der Vorstand, da die Beratung überall nach den gleichen hohen Standards erfolge. Nach seinen Worten müsse auch der Genossenschaftsgedanke immer wieder neu interpretiert werden. Die Digitalisierung ermögliche heute über das Smartphone eine andere Form der Kundennähe als früher. „Unsere Berater haben in den Tests wieder einmal gezeigt, wie eine gute Beratung aussehen sollte – der Dank und das Lob für die Auszeichnungen gehen also direkt an die Kolleginnen und Kollegen“, so Geschäftsstellenleiter Busch abschließend.

von Wolfgang Becker

Auch interessant

Kommentare