Durchbruch geschafft

Der direkte Durchgang vom Neuen Markt zum Gelände des ehemaligen Hotel Europas nimmt konkrete Formen an - zumindest auf den Plänen des Gablonzer Siedlungswerks. Voraussichtlich ab Ende dieses Jahres werden die Fußgänger die kurze Passage dann nutzen können.

Durch die Baupläne auf dem ehemaligen Hotel-Gelände entstand die Idee, einen unmittelbaren Zugang für Passanten zu schaffen. Das dafür geeignete Gebäude am Neuen Markt gehört dem Gablonzer Siedlungswerk. Zwischen Stadt und Siedlungswerk wurde daher im Frühjahr 2009 ein Vertrag geschlossen, in dem sich die Wohnungsbaugenossenschaft zur Errichtung des Durchgangs verpflichtet und die Stadt sich wiederum zur Kostenübernahme bereit erklärt. Der etwa neun Meter lange Gang wird sich „trichterförmig” zum neuen Markt hin öffnen, wo er mit rund 5,60 Meter die maximale Breite erreicht. Um den Durchstich zu ermöglichen, musste das Gablonzer Siedlungswerk auf Höhe des Neuen Marktes 8 eine Ladenfläche auflösen. Der bisherige Mieter, ein Tabakwaren-Laden, hat mittlerweile neue Geschäftsräume im Zentrum von Neugablonz bezogen. Für die Anwohner des Gebäudes und die danebenliegenden Geschäftsleute, ein Café und eine Lottoannahmestelle, wird es keine Nachteile bedeuten, fügt Gerhard Stolzenberger an. Der geschäftsführende Vorstand erklärt, dass die Gablonzer Siedlungswerk Kaufbeuren eG als Eigentümerin auch als Bauherrin für das Projekt fungieren wird. Die Kos- ten für die Baumaßnahme werde jedoch die Stadt Kaufbeuren tragen. Angesetzt sind dafür rund 150000 Euro, sagt Stolzenberger. Die Planungen werden derzeit konkretisiert; bis Jahresende 2009 soll bereits alles fertig sein.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Lebensabschnitt wartet
Neuer Lebensabschnitt wartet
"Von Bürgern für Bürger"
"Von Bürgern für Bürger"
Mehr Platz für Motorräder
Mehr Platz für Motorräder
Leichter Rückgang bei Entleihen
Leichter Rückgang bei Entleihen

Kommentare