Kandidiert für die Freien Wähler

Der ehemalige Rektor Peter Kempf will in den Stadtrat

+
Ministerialbeauftragter Peter Kempf will für die Freien Wähler in den Kaufbeurer Stadtrat einziehen.

Kaufbeuren – Die Kommunalwahl am 15. März 2020 rückt immer näher und die hiesigen politischen Gruppierungen feilen an ihren Listen. Die Freien Wähler haben am Dienstag einen prominenten Kandidaten für den Stadtrat vorgestellt: Peter Kempf, ehemaliger Rektor des Jakob-Brucker-Gymnasiums.

FW-Vorsitzender Bernhard Pohl nannte Kempf einen „ganz besonders herausragenden Kandidaten“ und begründete damit das extra einberufene Pressegespräch. Auf die Stadtratsliste der FW kommen insgesamt 40 Kandidaten. 

Der 63-jährige Kempf ist Ministerialbeauftragter für alle schwäbischen Gymnasien und geht im Februar nächsten Jahres in Ruhestand. Er sieht sich dann bereit, sich kommunalpolitisch zu engagieren. Sollte er gewählt werden, will er seine Schwerpunkte auf die Themen Bildung und Senioren legen.

st

Auch interessant

Meistgelesen

Odyssee beendet: Urlauberpaar verlässt Philippinen mit letzter Maschine
Odyssee beendet: Urlauberpaar verlässt Philippinen mit letzter Maschine
Armin Holderried bleibt Bürgermeister von Mauerstetten
Armin Holderried bleibt Bürgermeister von Mauerstetten
Gewaltrisiko steigt in Krisensituationen – Notrufstelle Ostallgäu hilft
Gewaltrisiko steigt in Krisensituationen – Notrufstelle Ostallgäu hilft
Ehemaliger Vorstand des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung muss vor Gericht
Ehemaliger Vorstand des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung muss vor Gericht

Kommentare