Ein Zeichen setzen

Der Fünfknopfturm zeigt sich solidarisch

Förderverein Fünfknopfturm zeigt Solidarität mit den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren.
+
Förderverein Fünfknopfturm zeigt Solidarität mit den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren.

Kaufbeuren – Am 4. Adventssonntag erstrahlte das Kaufbeurer Wahrzeichen abwechselnd in den Farben Rot und Grün.

„Der Förderverein Fünfknopfturm möchte mit dieser Aktion seine Solidarität mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kliniken Kaufbeuren-Ostallgäu ausdrücken“, so Klaus Müller, 1. Vorsitzender des Vereins.

Die Farbgebung lehnt sich an die SOS-Aktion der Kliniken in den vergangenen Wochen an.

Zusammen mit einigen Sponsoren möchte der Verein im kommenden Jahr die Zeichen der Solidarität noch ausbauen und unter anderem kostenlose Führungen im Fünfknopfturm für das Klinikpersonal anbieten.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bosse führt Amtsgeschäfte von zu Hause aus
Kaufbeuren
Bosse führt Amtsgeschäfte von zu Hause aus
Bosse führt Amtsgeschäfte von zu Hause aus
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen steigen wieder
Kaufbeuren
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen steigen wieder
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen steigen wieder
Verschärfter Pflegenotstand durch Impfpflicht?
Kaufbeuren
Verschärfter Pflegenotstand durch Impfpflicht?
Verschärfter Pflegenotstand durch Impfpflicht?
Überholen misslingt: Zwei Unfälle mit Blechschaden
Kaufbeuren
Überholen misslingt: Zwei Unfälle mit Blechschaden
Überholen misslingt: Zwei Unfälle mit Blechschaden

Kommentare