Halsbrecherische Verfolgungsjagd

+

Kaufbeuren - Auf frischer Tat ertappt worden sind drei Einbrecher am Montag, 6. Februar kurz vor Mitternacht. Eine Anwohnerin aus der Lindauer Straße in Oberbeuren hatte verdächtige Geräusche bei einem Supermarkt gehört und die Polizei verständigt.

Die Beamten näherten sich geschickt an den Supermarkt an, von dem die besagten Geräusche kamen. Dabei fanden sie laut Polizeiangaben zunächst einen geöffneten Bauzaun vor und ertappten kurz darauf drei maskierte Einbrecher. 

Auf die Anrede der Polizeibeamte ergriffen die Täter sofort die Flucht. Einer der Täter konnte nach einem halsbrecherischen Fluchtversuch überwältigt und festgenommen werden. Beim Sprung vom Bauzaun verletzte sich sowohl der Täter als auch der verfolgende Beamte am Fuß. Beide wurden anschließend im Krankenhaus behandelt und ärztlich versorgt.

Die Tatortbereichsfahndung nach den beiden Mittätern verlief ergebnislos. Bei dem festgenommenen Täter handelt es sich der Polizei zufolge um einen 30-jährigen Kosovo-Albaner mit Wohnort in Oberbayern. Von der Beantragung eines Untersuchungshaftbefehls sah die Staatsanwaltschaft Kempten mangels Vorliegen eines Haftgrundes allerdings ab.

Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann deshalb am Dienstagnachmittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Sachdienliche Hinweise zum Fluchtweg der Mittäter werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter Tel. 08341/933-0.

Auch interessant

Meistgelesen

Bildung ohne (Alters-)Grenzen
Bildung ohne (Alters-)Grenzen
Positive Kernaussage
Positive Kernaussage
Qualität soll lenken
Qualität soll lenken
Rathaus rüstet technisch auf
Rathaus rüstet technisch auf

Kommentare