Einigung zwischen Autohaus Allgäu und Kaufland– Osttangente Bestandteil

Gelände verkauft

+
Die Handelskette Kaufland (hinten links) hat das Gelände des Autohauses Kreuter (vorne rechts) erworben und baut dort einen neuen Einkaufsmarkt.

Kaufbeuren – Die Pläne für zwei Einkaufszentren mit konkurrierenden Sortimenten an der Augsburger Straße sind vom Tisch. Heinz Kreuter als Inhaber des Autohauses Allgäu hat sich mit dem angrenzenden Unternehmen Kaufland geeinigt und sein Gelände an das Unternehmen verkauft. Dies bestätigten sowohl der Inhaber des Autohauses als auch die Handelskette gegenüber dem Kreisbote. Hinsichtlich der geplanten Osttangente wurde auch mit der Stadt Einvernehmen erzielt.

„Wir stehen seit vielen Jahren mit Kaufland in Verhandlung“, so Kreuter. Anfang des Jahres sei man handelseinig geworden und habe den Kaufvertrag abgeschlossen. Die Erweiterung des Geschäftsbetriebes auf dem bereits bestehenden Gelände an der Sudetenstraße ist nunmehr in vollem Gang. Laut Kreuter soll die Verlagerung des Fahrzeughauses nach derzeitigen Plänen bis Mitte nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Das Unternehmen Kaufland bestätigte auf Nachfrage die Planung und Errichtung eines neuen Marktes in Kaufbeuren. „Derzeit arbeiten wir an der Erstellung des Bauantrages“, heißt es. Man befinde sich noch im Planungsstadium und könne zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkreten Angaben machen. „Im Rahmen dieser Planung haben wir mit der Stadt Kaufbeuren Gespräche bezüglich der Osttangente geführt und uns vertraglich geeinigt“, so das Unternehmen abschließend in der Stellungnahme.

In einer Bauvoranfrage im Bauausschuss Ende letzten Jahres war der Handelskette als Investor bereits geschlossen die Zustimmung für mögliche Erweiterungspläne erteilt worden. Voraussetzung war der Rückbau des bestehenden Handelshauses. Laut Auskunft der Stadtverwaltung entsteht auf dem Kreuter-Grundstück ein neues Einkaufszentrum. Somit wird das alte Kaufland-Gebäude abgerissen und soll zum Parkplatz umgestaltet werden. In diesem Bereich beginnt dann auch die Absenkung für die erforderliche Einhausung der Osttangente in ihrem weiteren Verlauf gen Süden zum Anschluss an den Kreisverkehr an der Wertach in Richtung Bahnhof.

von Wolfgang Becker

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Einschränkung für Bahnfahrer
Einschränkung für Bahnfahrer
Heimat für begrenzte Zeit
Heimat für begrenzte Zeit

Kommentare