Anpassung der Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus

Einrichtungen in Kaufbeuren öffnen wieder

PantherMedia 28326733
+
Die Maskenpflicht gilt ab kommender Woche auch auf den Wochenmärkten.

Kaufbeuren – Durch die von der bayerischen Landesregierung am 5. Mai verkündete vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung können auch einige städtische Einrichtungen wieder geöffnet werden. Die Stadt gab folgende Änderungen bekannt:

Die städtische Ludwig Hahn Sing- und Musikschule nimmt am Montag, 11. Mai, den Einzelunterricht in Gesangs- und Instrumentalunterricht unter Einhaltung eines Sicherheitskonzeptes, orientiert an einem vom bayerischen Verband der Sing– und Musikschulen (VBSM) erarbeiteten Schutzkonzept, schrittweise wieder auf. Die Schülerinnen und Schüler werden direkt von der Musikschule informiert.

Die Verkehrsgesellschaft Kirchweihtal fährt ab Montag wieder nach dem regulären Schulfahrplan. Das betrifft alle von der Verkehrsgesellschaft bedienten Linien im Stadtbus- und Regionalverkehr und die Linien 57 und 58.

Ab dem 12. Mai ist das Stadtmuseum für Ausstellungsbesucher mit passendem Schutz- und Hygienekonzept wieder geöffnet. Aufgrund der Schließung seit dem 13. März war auch die Sonderausstellung „Kaufbeuren unterm Hakenkreuz. Eine Stadt geht auf Spurensuche“ für Besucher und Besucherinnen nicht zugänglich. Das Stadtmuseum verlängert die eigentlich nur bis zum 17. Mai geplante und sehr bedeutende Ausstellung nun bis zum 23. August 2020.

Die Stadtbüchereien in Kaufbeuren und Neugablonz öffnen ebenfalls am Dienstag zu den regulären Öffnungszeiten. In den Räumlichkeiten der Büchereien dürfen sich maximal zehn Personen gleichzeitig aufhalten, daher kann es zu Wartezeiten kommen. Der Eintritt wird nur mit einem bereitgestellten Korb am Eingang und dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet. Der Service der Büchereien beschränkt sich auf das Ausleihen und die Rückgabe von Medien. Vormerkungen und Beratungen nur online, per Telefon oder E-Mail. Eine Rückgabe ausgeliehener Medien ist unabhängig der Personenzahl über die Rückgabeboxen möglich.

Maskenpflicht auf Wochenmärkten

Ab kommender Woche gilt laut der vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung die Maskenpflicht auch für Verkaufsstellen auf Wochenmärkten. Das bedeutet, dass sowohl das Personal der Verkaufsstände als auch die Kunden und deren Begleitpersonen auf dem Wochenmarkt Behelfsmasken tragen müssen.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Riesenkranich-Schädel entdeckt
Riesenkranich-Schädel entdeckt
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut

Kommentare