Entdeckertour durch Kaufbeuren

„Sie haben sich soeben entschieden, zu- nächst Herr Wiedemann auf seinem Stadtrundgang zu begleiten. Wenn sie unsere 'Stadtgeschichten' allerdings umgedreht lesen, wird Frau Else Maierhof sie durch unsere sagenhafte Stadt begleiten ...“ Mit diesen Zeilen beginnt eine Kaufbeurer Stadt- führung der ganz besonderen Art. Thomas Gamatsch, Christoph Jorda, Ralf Einfeld und Sepp Bauer laden mit diesem sehr liebevollen und pädagogisch wertvollen „Kinderstadtführer“ Kinder ein, ihre Stadt auf kindgerechte und historische Weise kennen zu lernen.

Vergangenen Freitag wurde der neue Kinderstadtführer in der Kulturwerkstatt vorgestellt. Wiedemann, gespielt von Thomas Gamatsch, zierte sich zunächst auf die Bühne der Kulturwerkstatt zu kommen, da er seine Brille nicht finden konnte. Maierhof, interpretiert von Simone Klinger, konnte die Brille aber doch noch finden und so konnte es losgehen. Mit viel Witz und Kreativität spielten die Protagonisten Szenen aus dem Buch nach. Als Fünfknopfturm, Hexen- und Gerberturm stellte sich Wiedemann vor und erklärte kurz und prägnant die jeweilige Historie der verschiedenen Türme. Besonders Ober- bürgermeister Stefan Bosse lobte die Idee und zitierte den berühmten Drachen Tabaluga: „Kind sein ist ein Privileg.“ Die tolle Idee des Kinderstadtführers wurde durch den Bauerverlag in Thalhofen verwirklicht. Dieses einmalige und auf Hochglanzpapier gedruckte Buch ist beim KREISBOTEN, Kaiser-Max-Straße 8, in Kaufbeuren für sieben Euro erhältlich. Der Stadtführer ist nicht nur für Kinder eine tolle Gelegenheit auf Erkundungstour zu gehen, sondern auch für Erwachsene ist er bestens geeignet, um mehr über die Stadtgeschichte zu erfahren.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Hat der Standort Kaufbeuren eine Chance?
Hat der Standort Kaufbeuren eine Chance?
Frauen in der Leitungsebene
Frauen in der Leitungsebene

Kommentare