Erfolgreiches "Kuhfeuerwerk"

Vor wenigen Wochen stellten die neun Jungviehzüchter ihr Vorhaben in einem Pressegespräch vor (wir berichteten): Die erste Rinderschau in Süddeutschland und damit etwas ganz Neues zu veranstalten. Über Prognosen bezüglich Erfolg und Teilnehmerzahlen waren die Veranstalter bei ihrer Premiere sehr unsicher. Nun haben sie es aber belegt. Nach dem Wochenende können sie das Fazit ziehen: „Alles hat super geklappt. Wir hatten tolle Besucherzahlen und auch zur Party am Samstagabend kamen mehr Gäste als erwartet.“ Ein durchschlagender Erfolg und eine Veranstaltung für die ganze Familie, so könnte man das Wochenende zusammenfassen.

Insgesamt 115 Rinder der Rassen Braunvieh, Holstein und Jersey konnten im Schauring in der All-Kart-Halle bestaunt werden. Hersteller von Futtermittel, Saatgut oder Grünlandpfleger sowie Traktorenhersteller Fendt stellten an Infoständen ihre Angebote aus. Neben den Sponsoren und Teilnehmern zeigten sich auch die Besucher sehr begeistert: „Alle Erwartungen wurden übertroffen. Die Rinderschau ist wirklich einzigartig und stellt auch einmal eine Konkurrenz zu den gewöhnlichen Ausstellungen dar.“ Bürgermeister Gerhard Bucher zeigte sich auch sehr erfreut über die Veranstaltung: „Wir sind stolz, dass diese Veranstaltung hier in Kaufbeuren stattfindet. Hiermit möchte ich auch ein Kompliment an die jungen Landwirte ausrichten – sie haben gezeigt, dass züchten noch Freude macht.“ Am Samstag wurde die Nachzucht präsentiert zu der die Veranstalter ca. 1000 Besucher locken konnte. Am Sonntag kürten der Preisrichter Kevin Eggink aus Wisconsin, USA, zusammen mit Stefan Hodel, dem Schweizer Jungrichter und Ringman die Champions. Die Kühe „Witti“, „Happy“, „Maxima“, „Moh Luna“ und „Mox Bougnet“ wurden in ihren Rassen als die Schönsten gewählt. Am Nachmittag fand eine Tombolaverlosung statt, deren Hauptpreis ein Jersey-Zuchtkalb war, bevor am Abend der Abtrieb der Rinder begann.

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Drei Tote bei Autounfall bei Kaltental
Tänzelfesteröffnung 2017
Tänzelfesteröffnung 2017

Kommentare