Erfreuliche Bilanz

Hockey for Hope plant 2019 weitere Veranstaltungen

+
Alexander Uhrle (hinten 2. v. re.) überbrachte in Brasilien persönlich die Geschenke an die Kinder der Tagesstätte.

Kaufbeuren – „Wir blicken auf ein erfolgreiches erstes Vereinsjahr zurück“, bilanziert Alexander Uhrle. Jüngst stand die Jahreshauptversammlung des Hockey for Hope e.V. auf dem Programm. Hier verkündete der Erste Vorsitzende eine stolze Summe: 5.107 Euro wurden für verschiedene Projekte gespendet.

Im Rahmen des Benefizturniers, der Aktion Helferherzen und weiteren Unterstützern kam dieser Betrag zustande. Das Geld wurde beispielsweise an die Kaufbeurer Hilfsorganisation humedica, dem Förderkreis für krebskranke Kinder im Allgäu und Kleine Patienten gespendet. Eine besondere Freude überbrachte Uhrle selbst, als er im brasilianischen Campo do Coelho, in der Nähe von Rio de Janeiro, einem Kinderdorf 50 Trikots, 30 Eishockeyschläger, zusätzliche Ausrüstungsgegenstände, Süßigkeiten und eine weitere Geldspende überbrachte. „Es sind arme Kinder, die dort leben, und in der Kindertagesstätte betreut werden. Sie haben sich riesig über ihre Geschenke gefreut. Seitdem steht Streethockey auf dem Tagesplan“, freut sich der Vereinschef, der es für die gute Sache gerne mache, tausende von Kilometer unterwegs zu sein, um in strahlende und lachende Kinderaugen zu blicken. 

„Wir wollen dieses Ergebnis in diesem Jahr nochmals deutlich überbieten“, sagt Uhrle und verweist gleich auf die erste Möglichkeit: Am 30. März findet ein besonderes Benefizspiel zwischen den Altherren-Teams des ESV Kaufbeuren und EV Landshut statt. Obwohl kein Eintritt verlangt wird, hoffen die Verantwortlichen von Hockey for Hope auf zahlreiche Spenden. Noch wird an einem Rahmenprogramm gestrickt. Sicher dabei sind die Auftritte der Cheerleader der Allgäu Comets, die Elements und auch die Eiskunstläuferinnen und -läufer des EV Bad Wörishofen. Sämtliche Erlöse und Spenden der Partie werden an drei Organisationen weitergegeben. Die AH des ESVK entschied sich für die Stiftung Biberburg aus Pforzen und Hockey for Hope will die Weihnachtsbeihilfe der Stadt Kaufbeuren unterstützen. Seitens der Niederbayern gibt es noch keine konkreten Infos, an welche Organisation gespendet werden soll.

Unterdessen laufen die Vorbereitungen für die dritte Auflage des Benefiz-Inlineturniers, welches am 18. und 19. Mai in der erdgas schwaben arena ausgetragen wird. Kämpften im vergangenen Jahr zehn Mannschaften um den Turniersieg, so liegt zum jetzigen Zeitpunkt die Zahl der teilnehmenden Teams bei 15. Prominentester Vertreter wird die Inlinehockey-Nationalmannschaft sein. Aus der ersten tschechischen Liga kommt der HC Boskovice in die Wertachstadt. Das Team dürfte ein heißer Favorit auf den Turniersieg sein. Mit den IHC Streetboys Linz hat sogar eine österreichische Mannschaft seine Zusage gegeben. Auch Teams aus der Region wollen ihr Bestes geben. Am zweiten Turniertag erwartet die Besucher wie schon im Vorjahr ein Familientag mit Kinderprogramm.

von Stefan Günter

Auch interessant

Meistgelesen

Über 1800 Kinder nehmen am bunten Festumzug teil
Über 1800 Kinder nehmen am bunten Festumzug teil
Tänzelfest im Eisstadion eröffnet
Tänzelfest im Eisstadion eröffnet
Polizei Buchloe nimmt grapschenden Tourist fest
Polizei Buchloe nimmt grapschenden Tourist fest
Transporter verliert Glasplatten auf A96 bei Buchloe
Transporter verliert Glasplatten auf A96 bei Buchloe

Kommentare