MyBall der Rotarier

Tanzend Gutes tun

+
Die Stimmung und Tanzlust der Ballgäste ließen nicht zu wünschen übrig.

Kaufbeuren – „Nur mit Menschen, die tanzen, können die Engel im Himmel etwas anfangen“ soll Franz von Assisi gesagt haben. Wolfgang Zasche, der amtierende Präsident des Rotary Clubs Kaufbeuren (RC), verwendet dieses Zitat im Ballbegleitheft zum MyBall 2017.

Und MdB Stefan Stracke (CSU) schreibt in seinem Grußwort an gleicher Stelle, es sei ein „wunderbarer Nebeneffekt“, dass man mit einem vergnüglichen Ballbesuch auch noch etwas Gutes tue. Dennoch war auch dieses Jahr die Benefizbereitschaft der Kaufbeurer beim 8. MyBall des RC Kaufbeuren am vergangenen Samstag im Stadtsaal nicht gerade überwältigend gefüllt.

Möglicherweise hat der warme Frühlingsabend den einen oder anderen doch mehr in einen Biergarten als in einen geschlossenen Tanzsaal gelockt. Jedenfalls hatten die Gäste, die in großer Abendgarderobe zum MyBall gekommen waren, reichlich Platz auf der Tanzfläche. Das kam natürlich besonders den Paaren zugute, die das Angebot der Tanznachhilfe von Sonja und Christian Lange anderthalb Stunden vor Ballbeginn wahrgenommen hatten. Die konnten sich jetzt auf dem Parkett so richtig ausleben und die Stimmung der rotarischen Freunde ließ nichts zu wünschen übrig.

Gleich im Saaleingangsbereich hatten die Gäste Gelegenheit, sich von einer Ballfotografin zur Erinnerung professionell ablichten zu lassen (diese Bilder können im Web eingesehen werden) – oder vor einer Selfiebox zu posieren und die Fotos sogar gleich mitzunehmen.

Beim Willkommenssekt fand erster Smalltalk statt. Dann eröffnete die Band „Voice“ den Ball traditionell mit einem Walzer. Organisator Reinhard Willemsen und RC-Präsident Zasche fassten ihre Begrüßung nach dem ersten Tanz angenehm kurz, um die Gäste nicht allzu lange auf dem Parkett stehen zu lassen. Trotzdem fand Zasche Zeit zum Überreichen von Blumen: an Christiane Willemsen dafür, dass sie ihren Mann so oft entbehren musste, und an Gabriele Schuster, die zusammen mit Nadja Hebel-Ayoubi die zauberhafte, einer lauen Mainacht mit Glühwürmchen nachempfundene Saaldekoration kreiert hatte.

„Dance Soulution“ begeisterte mit schwungvollem Formationstanz im Folklore-Look.

Tanzmusik mit beliebten Klassikern, Evergreens und neuen Hits bot bis in die frühen Morgenstunden die Band „Voice“. Eine ganz andere Art von Tanz präsentierte „Dance Soulution“ mit 18 Dirndl-Madln und sechs Lederhosenburschen, die jedoch nicht die von der Kostümierung suggerierte Folklore vorführten, sondern mit einem schmissigen, flott choreografierten Modern Swing den Saal begeisterten.

Der MyBall ist eine seit acht Jahren vom RC Kaufbeuren alljährlich Anfang Mai – zusätzlich zur Teilnahme am Lagerleben und dem Weihnachtsflohmarkt im Sinne des Rotary-Mottos „Selbstloses Dienen“ – organisierte Benefizveranstaltung. Jedes Jahr ist der Ball einem anderen, meist sozialen Projekt gewidmet. 2016 kam der Erlös zum Beispiel der Kaufbeurer Wärmestube zugute, 2017 soll er dem Projekt „SuPrA mini“ (Suchtprävention an Kaufbeurer Grundschulen) zufließen. Nach einem von der Drogenhilfe Schwaben erstellten Konzept erarbeiten dabei die 2. und 3. Grundschulklassen in vier Veranstaltungen spielerisch die Themen Gefühle, Genuss, Medienkonsum und Stärken, um Schutzfaktoren gegen späteren Suchtmittelmissbrauch auf- und auszubauen. „Damit kann man gar nicht früh genug anfangen“, meinte RC-Präsident Zasche. Für den guten Zweck komme laut Organisator Willemsen dank der Anzeigen im Ballbegleitheft „eine hübsche vierstellige Summe“ zusammen. Zusätzliche Spenden sind jedoch wie immer willkommen.

von Ingrid Zasche

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
20-mal Bastel-Set im Wert von 20 Euro zu gewinnen
20-mal Bastel-Set im Wert von 20 Euro zu gewinnen
Sanieren oder Warten?
Sanieren oder Warten?
Einblicke in die Fischeriana
Einblicke in die Fischeriana

Kommentare