Fridays for Future-Bewegung

Erste Klimademo am Freitag in Marktoberdorf

+
Wie bereits in Kaufbeuren (Foto), findet am Freitag auch in Marktoberdorf zum ersten Mal eine Klimademo statt.

Marktoberdorf – Am Freitag, 7. Juni findet zum ersten Mal auch in Marktoberdorf ein Streik im Rahmen der Fridays for Future-Bewegung statt.

Marktoberdorf ist nur eine der 500 aktiven Ortsgruppen der Fridays for Future Bewegung, und das Engagement der Schüler ist groß. Am Freitag wird es deshalb um 13 Uhr auch den ersten Streik in Marktoberdorf geben. Die geplante Route ist an die drei Kilometer lang und beginnt am Schulzentrum, wobei geplant ist, auch am Landratsamt vorbei zu laufen und am Stadtplatz eine Endkundgebung zu halten.

„Die Streiks nur in Großstädten und im Fernsehen zu sehen, ist für manche Leute zu weit entfernt von ihrer eigenen Realität. Deswegen wollen wir nicht nur dort, sondern auch hier vor Ort auf den Klimawandel aufmerksam machen, der ja auch hier stattfindet.“, sagt Schülerin Miriam Kautzky.

„You are never too small to make a difference“, ein Zitat von Greta Thunberg, dem Mädchen, das Fridays for Future ins Leben gerufen hat, ist wohl ziemlich treffend und grundlegend für die Streiks in kleineren Gebieten.

„Die Lokalpolitik kann einen ebenso großen Einfluss auf den Klimaschutz haben wie Bundes- oder Europapolitik. Vor allem, weil man näher am Geschehen dran ist, die Probleme vor Ort und auch die Einstellung der Menschen kennt.“, ist Schüler Leo Bareth überzeugt.

Gerade weil ein Großteil der Streikenden noch nicht wahlberechtigt ist, nehmen sie laut Jürgen Osterrieder von Fridays for Future Marktoberdorf auf ihre Art und Weise Einfluss auf das politische Geschehen, indem sie auf die Straße gehen und demonstrieren, und versuchen die Menschen direkt zu erreichen.

„Jetzt, wo wir große Aufmerksamkeit bekommen haben, wollen wir uns als Ortsgemeinschaft für unsere Umwelt stark machen und in unserem unmittelbaren Umfeld aktiv werden“, so Mitstreiker Dennis Tiggelbeck.

Wie an den vorausgegangenen Demos wird es auch am 07.06. einige Kundgebungen geben. Nicht nur Jugendliche sind willkommen, sondern alle Menschen in der Umgebung. Direkt nach Schulschluss um 13 Uhr wird man sich an der Realschule versammeln und gemeinsam durch die Straßen gehen. Dass die Demonstration nach der Schule beginnt, hat laut Osterrieder auch eine Bedeutung: „Wir wollen natürlich nicht nur Schule schwänzen, sondern wirklich etwas bewirken“.

Auch interessant

Meistgelesen

Rapper Sido und Punkmusiker Monchi drehen Musikvideo in Germaringen
Rapper Sido und Punkmusiker Monchi drehen Musikvideo in Germaringen
Frau mit knapp 200 Sachen auf der B12 erwischt
Frau mit knapp 200 Sachen auf der B12 erwischt
Dreijähriger stürzt aus dem 1. Stock auf geteerten Gehweg
Dreijähriger stürzt aus dem 1. Stock auf geteerten Gehweg
Jugendliche mit Einkaufswagen auf Diebestour
Jugendliche mit Einkaufswagen auf Diebestour

Kommentare