44-jähriger Kaufbeurer will Frau aus Königsbrunn um ihr Vermögen bringen

Falscher Polizist in Kaufbeuren gefasst

+
Die Frau wurde von den falschen Polizisten telefonisch an einen Übergabeort in Kaufbeuren gelotst.

Kaufbeuren/Königsbrunn – Die Polizei hat einen 44-jährigen Kaufbeurer auf frischer Tat festgenommen. Er hatte am vergangenen Donnerstag versucht, durch die Masche des „Falschen Polizeibeamten“ an das Vermögen einer 49-jährigen Frau aus Königsbrunn zu kommen.

Wie die Polizei berichtet, erhielt die Frau einen Anruf eines falschen Polizeibeamten. Der Betrüger gab sich als Michael Steinbeck von der Kriminalpolizei Augsburg aus. Er erzählte von Einbrechern, die es angeblich auf das Vermögen der Frau abgesehen hätten. Der verunsicherten Frau versprach der falsche Polizist, ihre Vermögenswerte für sie sichern zu können. Sie solle ihr Vermögen bei der Bank abholen und weitere Anweisungen abwarten.

Zweifel an der „Echtheit“ des angeblichen Polizisten räumten die Betrüger aus, indem sie die 49-Jährige aufforderten, nach einem Signalton die 110 zu wählen. Dabei wurde das Telefonat zu einem weiteren Betrüger umgeleitet, der sich ebenfalls als Polizist ausgab. Dann holte die Frau bei der Bank Bargeld im unteren fünfstelligen Eurobereich ab.

Als die 49-Jährige von den Betrügern telefonisch zu einem Übergabeort navigiert wurde, kamen ihr erneut Zweifel. Sie teilte nun der echten Polizei den Sachverhalt mit, erhielt aber weiterhin Anweisungen von der Betrügern und sollte das Geld in einer Tüte an einem bestimmten Platz auf einem Kaufbeu­rer Parkplatz ablegen. Ein Mann holte die Geldtüte ab. Noch am Abholort wurde der 44-Jährige von der Polizei festgenommen und seine Wohnung durchsucht. Er sitzt bereits in Haft. 

Mögliche weitere Opfer sollen sich an die Polizei wenden.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor falschen Polizeibeamten. Aktuell passen die Betrüger ihre Masche dahingehend an, dass sie zuerst mit dem ebenfalls bekannten Enkeltrick die Personen kontaktieren. Danach erfolgt ein Anruf eines falschen Polizeibeamten, der die Personen auf den vorangegangen Enkeltrickbetrug hinweist und so das Vertrauen der Angerufenen erschleicht. Die Polizei wird Sie weder zu Wertgegenständen befragen, noch bietet die Polizei eine versicherte Verwahrung Ihres Vermögens an.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Karneval der Tiere“: Kinderklassik im Kaufbeurer Stadttheater
„Karneval der Tiere“: Kinderklassik im Kaufbeurer Stadttheater
Bürgermeisterwahl 2020 in Buchloe: Herbert Wintersohl geht für die UBI ins Rennen
Bürgermeisterwahl 2020 in Buchloe: Herbert Wintersohl geht für die UBI ins Rennen
Bürgermeisterwahl 2020 in Marktoberdorf: Michael Eichinger geht für die Freien Wähler ins Rennen
Bürgermeisterwahl 2020 in Marktoberdorf: Michael Eichinger geht für die Freien Wähler ins Rennen
Kaufbeurer Bahnhof hat jetzt höchste Priorität
Kaufbeurer Bahnhof hat jetzt höchste Priorität

Kommentare