Fassaden-Kur

Neue Glasfassaden am Gablonzer Haus für Schall- und Wärmeschutz

+
Die geplante Erneuerung der Glasfassade auf der Ostseite des Gablonzer Hauses stellt den Schallschutz sicher.

Kaufbeuren – Damit unter anderem die Anwohner künftig bei Abendveranstaltungen, die im Gablonzer Haus stattfinden, ihre Ruhe haben, sollen nun die Glasfassaden auf der Ost- und Westseite des Gablonzer Hauses ausgetauscht, und somit Problemen mit dem Wärme- und Schallschutz entgegengewirkt werden. Die Maßnahme zur Erneuerung soll den Startschuss zu weiteren Projekten in der Zukunft bilden, die dem Gablonzer Haus als Veranstaltungsort zugute kommen werden.

Bei der Ostfassade, die im Sommer 2018 erneuert wird, hakt es vor allem am fehlenden Schallschutz, der größere Veranstaltungen im Saal erschwert. Der fehlende Wärmeschutz, der im Sommer zu einer Überhitzung der Räume führt, ist hingegen bei der Westfassade spürbar. Da für die Westseite, hinter der sich Bibliothek, Schulungsräume und Foyer befinden, noch umfangreiche Untersuchungen im Bestand erforderlich sind, kann die Erneuerung hier frühestens 2019 durchgeführt werden.

Für Bürgermeister Gerhard Bucher (CSU) dürfte hinsichtlich des Upgrades am Gablonzer Haus gerne mehr passieren: So sei eine Verglasung als Maßnahme noch zu wenig; mangelhafte Technik, eine fehlende Bühne sowie Requisiten wurden zum Beispiel als Punkte aufgezählt, die einer Verbesserung bedürfen, sagte er im Bauausschuss.

Auch Dr. Thomas Jahn (CSU) war der Ansicht, dass weitere Schritte folgen müssten, um Räume und Equipment auch für Tagungen und Konferenzen attraktiver zu gestalten. Dazu gehöre zudem ein Lüftungssystem, das für ein besseres Raumklima sorgt. Man müsse bereit sein, hier mehr zu investieren, um eine bessere Saalnutzung zu ermöglichen – denn das erfreue auf lange Sicht Bürger, Stadt und Pächter.

Oberbürgermeister Stefan Bosse versicherte, weitere anvisierte Maßnahmen für die Zukunft, wie die Erweiterung des Museums oder eine energetische Sanierung zu verfolgen und im Gesamtkonzept zu berücksichtigen. Zunächst müsse aber das akute Problem der Abendveranstaltungen, die eine angemessene Lautstärke übersteigen, angegangen werden. Nach der Erneuerung der Glasfassade käme das Nutzungskonzept und im nächsten Haushalt könne dann eine Bühne, Lagerraum oder ähnliches für das Gablonzer Haus erwogen werden.

von Mahi Kola

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
AfD steckt hinter dem Bürgerbegehren zur Grundstückvergabe für den Moschee-Neubau
AfD steckt hinter dem Bürgerbegehren zur Grundstückvergabe für den Moschee-Neubau
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Tänzelfest erstmals von einem Ministerpräsidenten Bayerns eröffnet
Tänzelfest erstmals von einem Ministerpräsidenten Bayerns eröffnet

Kommentare