Neuer Standort für Feuerwehr

+
Germaringens erster Bürgermeister Helmut Bucher.

Obergermaringen – Das geplante neue Feuerwehrhaus in Obergermaringen wird nun an einem neuen Standort errichtet.

Wie berichtet, sahen die Pläner bisher vor, dass neue Feuerwehrhaus an der Gablonzer Straße zu errichten. Die Gemeinde hatte hierfür das Grundstück bereits erworben. Nach den Bürgermeisterwahlen wurde aufgrund der anfallenden Kosten eine Prüfung des geplanten Standorts durchgeführt und Alternativstandorte geprüft. „Nach Rücksprache mit dem Kommandanten der Feuerwehr Obergermaringen Benjamin Biechele, Kreisbrandrat Markus Barnsteiner sowie der neutralen Betrachtung durch den Landesfeuerwehrverband Bayern stellte sich heraus, dass es einen besseren Standort für das neue Feuerwehrgebäude gibt“, so Bürgermeister Helmut Bucher. 

Der Bau des neuen Gebäudes werde nun an der Kaufbeurer Straße am Ende von Obergermaringen Richtung Untergermaringen erfolgen. Das entsprechende Grundstück wurde bereits erworben. Vor allem die bessere An- und Abfahrt sowie die verbesserte Erreichbarkeit gaben den Ausschlag für die Entscheidung, ebenso die zentrale Lage im Gemeindebereich. 

Ein Architekturbüro soll nun den erforderlichen Bedarf der Feuerwehr ermitteln und in eine „effiziente Raumplanung“ mit einbeziehen, so Bucher. Gemeinderäte und Feuerwehr haben bereits einen Ausschuss gebildet, der das Thema begleiten wird.

Dieses Thema wird am morgigen Dienstag auch in der öffentlichen Gemeinderatssitzung nochmals angesprochen.

Auch interessant

Meistgelesen

Radler beleben Stadtbild
Radler beleben Stadtbild
Nominierung mit Absprachen?
Nominierung mit Absprachen?
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Viele Fragen, keine Antworten
Viele Fragen, keine Antworten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.