Wer lange w(a)ehrt, wird geehrt

Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu erhält hohe Auszeichnung für Qualität

Urkundenüberreichung an Helmut Winkler vom Feuerwehrmuseum
+
Der Vorsitzende des Feuerwehrmuseumsvereins Kaufbeuren-Ostallgäu, Helmut Winkler (li.), erhält die Urkunde aus den Händen des Vorsitzenden der CTIF-Geschichtskommission, Gerald Schimpf.

Kaufbeuren/Ostallgäu – Eine Anerkennung für langjährige engagierte Museumsarbeit hat das Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu in Form eines Zertifikates erhalten. Ausgestellt wurde es vom Internationalen Komitee für vorbeugenden Brandschutz und Feuerlöschwesen CTIF mit 39 Mitgliedsländern und Sitz in Ljubljana.

Im Jahr 2017 wurde das Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu nach unzähligen, ehrenamtlich geleisteten Stunden im Bleichanger eröffnet. Schon damals bestand Interesse an einer hohen Qualität der Ausstellung und der Dokumentation. Seitdem hat man die bestehende Ausstellung weiterentwickelt, Sonderschauen aufgebaut und den ausschließlich ehrenamtlichen Museumsbetrieb professionalisiert. Eine Zertifizierung mit einem Gütesiegel wurde ins Auge gefasst und die dafür notwendigen Kriterien – Barrierefreiheit und Fremdsprachenführer – in Angriff genommen.

Am Dienstag erhielt das Feuerwehrmuseum Kaufbeu­ren-Ostallgäu diese seltene Auszeichnung von der CTIF. Die CTIF-eigene Kommission „Feuerwehrgeschichte, Museen und Dokumentation“ hilft Feuerwehren weltweit bei der Sammlung und Archivierung von historischen Objekten und berät beim Aufbau von Sammlungen. Seit 1996 gibt es einen Kriterienkatalog mit einer verbundenen Zertifizierung für Feuerwehrmuseen als besondere Qualitätsmerkmal. Bisher haben 14 Feuerwehrmuseen diese Auszeichnung erhalten in Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien und Frankreich.

Gerald Schimpf, Vorsitzender der CTIF-Geschichtskommission und Einsatzleiter bei der Berufsfeuerwehr in Wien, leitet selbst das Feuerwehrmuseum in Wien. In seiner kurzen Ansprache zur Überreichung von Zertifikat und einer Plakette betonte Schimpf: „Es geht nicht nur um das Ausstellen von historischen Fahrzeugen, sondern auch um das Forschen in der Feuerwehrgeschichte“. Man wolle durch die Auszeichnung den Fokus wieder auf die Museumsarbeit legen, um hohe Besucherzufriedenheit zu ermöglichen. Ingo Valentini, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Feuerwehr- und Brandschutzgeschichte und selbst Leiter der Feuerwehr in Vorarlberg, erinnerte in seiner Rede an die ehrenamtliche Arbeit, die in vielen Feuerwehrmuseen erbracht werde. Die Arbeitsgemeinschaft setze in ihrer Arbeit jedes Jahr auf neue Schwerpunkte, so im vergangenen Jahr beispielsweise auf das Thema „Feuerwehr auf dem Wasser“. Er warb weiterhin um kräftige Unterstützung bei den verschiedenen Feuerwehrthemen.

Plakette am Museumseingang

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Feuerwehrmuseums Kaufbeuren-Ostallgäu, Helmut Winkler (li.), schraubt der Vorsitzende der CTIF-Geschichtskommission, Gerald Schimpf, persönlich die Zertifzierungsplakette an die Wand neben dem Eingang zum Museum.

Der Vorsitzende des Feuerwehrmuseumsvereins, Helmut Winkler, freute sich über die Auszeichnung, weil damit das internationale Niveau der Ausstellung bestätigt werde. „Ohne die Unterstützung durch die vielen ehrenamtlichen Helfer wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen“, bekräftigte Winkler und dankte den anwesenden Vereinsmitgliedern. Anschließend ließ er es sich nicht nehmen, zusammen mit den Vertretern des CTIF die erhaltene Plakette gut sichtbar neben dem Museumseingang an die Hauswand zu schrauben. Danach lud der Vorsitzende die Teilnehmer der Verleihung zu einer Besichtigungsrunde unter Hygieneschutzbestimmungen ein, wo so manche Museumsgeschichte die Runde gemacht haben dürfte.

von Wolfgang Krusche

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Morgen fahren keine Schulbusse in Kaufbeuren
Morgen fahren keine Schulbusse in Kaufbeuren
Gaststätten verstoßen gegen Corona-Auflagen: Ordnungsamt kontrollierte verdeckt
Gaststätten verstoßen gegen Corona-Auflagen: Ordnungsamt kontrollierte verdeckt
Am Sonntag ist Bürgerentscheid zum Moschee-Bau!
Am Sonntag ist Bürgerentscheid zum Moschee-Bau!
Erster städtischer Waldkindergarten in Kaufbeuren
Erster städtischer Waldkindergarten in Kaufbeuren

Kommentare