Finanzen zum Anfassen

Erlebnisausstellung der Volksbanken/Raiffeisenbanken bis 11. April

+
Die Schüler der Mittelschule Marktoberdorf erlebten in der Ausstellung „Finanzen zum Anfassen“ der Volksbanken/Raiffeisenbanken, wie Geldanlage heute funktioniert.

Marktoberdorf – Was? Das soll mein Vermögen sein? Noch etwas ungläubig starren die Schüler der neunten Klasse der Mittelschule Marktoberdorf auf den kleinen blauen Ball, den ihnen Finanzberater Christian Völk in die Hand gegeben hat.

Die jungen Leute besuchten vergangene Woche die Erlebnisausstellung „Finanzen zum Anfassen“ der Volksbanken/Raiffeisenbanken in der Geschäftsstelle Markt­oberdorf. Volksbank-Mitarbeiter Christian Völk leitete die Schüler ansprechend und charmant durch die verschiedenen Stationen der Ausstellung, die die abstrakte Welt der Geldanlage im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar machen will.

An der ersten Station wird ersichtlich, was passiert, wenn sich niemand um den kleinen blauen Ball kümmert: er wird im Lauf der Zeit spröde, bekommt Löcher und verliert offenkundig an Wert. „Das geschieht auch mit unserem Vermögen“, macht Völk den Schülern klar, „wenn wir nicht aktiv werden und uns mit dem Thema Geldanlage befassen.“ So ganz kann Völk seine Zuhörer trotzdem noch nicht überzeugen. Sind denn ein paar Groschen Taschengeld schon ein Vermögen? Und die Eltern haben ihr Geld doch auch auf dem Sparbuch. Doch Völk bleibt bei der Sache, spricht von kleinen Beträgen und warnt vor dem klassischen Sparmodell. „Zinsen? Das war einmal. Sie gleichen heute nicht einmal mehr den Inflationsverlust aus.“

Und so geht es schließlich weiter durch die interaktive Ausstellung, die neugierig macht, welche Alternativen denn über das Sparen hinaus möglich sind. Der blaue Ball, er steht weiterhin im Mittelpunkt der vier Exponate, die das Theoretische praktisch erfahrbar machen: die Streuung der Anlagenwerte, die Rendite-Entwicklung einer Anlage über verschiedene Laufzeiten und – je nach Risikotoleranz des Benutzers – der Einsatz in Investmentfonds. Wichtig ist für Geschäftsstellenleiter Florian Hafner und Niederlassungsleiter Simon Senn, die diese Ausstellung nach Marktoberdorf geholt haben, dass viele Besucher ihre Berührungsängste verlieren und sich möglichst früh mit dem Thema Geldanlage beschäftigen. „Wir freuen uns, unsere Kunden mit dieser Ausstellung noch effektiver beraten zu können“, so die Finanzbetreuer. Am Ende der Führung steht zumindest die Erkenntnis, dass auch in Sachen Geldanlage ein Plan für die Zukunft von Vorteil ist.

Moderierte Führungen

Im Rahmen der Erlebnisausstellung „Finanzen zum Anfassen“ lädt die Volksbank/Raiffeisenbank in Marktoberdorf zum Dialog ein. Die Ausstellung findet bis zum 11. April in der Geschäftsstelle in der Ruderatshofener Straße statt und kann täglich während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Moderierte Führungen für alle Interessierte finden immer Dienstag und Mittwoch Nachmittag um 14 und 15 Uhr sowie nach Vereinbarung statt.

von Angelika Hirschberg

Auch interessant

Meistgelesen

Wahlergebnis mit Ansage: CSU bei 37,3 und Grüne bei 17,7 Prozent
Wahlergebnis mit Ansage: CSU bei 37,3 und Grüne bei 17,7 Prozent
Diese 8 Buch-Empfehlungen sind wirklich sehr verschieden!
Diese 8 Buch-Empfehlungen sind wirklich sehr verschieden!
„Haus für Kinder Sankt Josef“ wird offiziell eröffnet
„Haus für Kinder Sankt Josef“ wird offiziell eröffnet
Festakt für 20 Jahre Lions-Büchermarkt
Festakt für 20 Jahre Lions-Büchermarkt

Kommentare