Interesse an Kooperation?

+
Über den Verbleib der Eurofighter-Ausbildung wird wohl im nächsten Jahr entschieden werden.

Kaufbeuren – Das Interessenbekundungsverfahren (IBV) für die Übernahme der technischen Ausbildung am Waffensystem Eurofighter (EF) durch zivile Unternehmen ist mit einer Auftaktveranstaltung gestartet.

Am Fliegerhorst trafen sich am vergangenen Dienstag interessierte Unternehmen, um sich in einer nicht öffentlichen Veranstaltung über die bisher an der Abteilung Süd des Technischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe (TAZLw Abt. Süd) durchgeführten EF-Ausbildung zu informieren. Veranstalter war das Bundesamt für Ausrüstung, IT und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) als zuständiger Behörde.

Das Interessenbekundungsverfahren steht am Anfang einer möglichen Leistungsvergabe für das Ausbildungsvorhaben an Unternehmen der Privatwirtschaft. In diesem Fall geht es ausschließlich um die technischen Ausbildung am Waffensystem Eurofighter. Dies ist ein Teil des Gesamtkonzeptes im Rahmen der „Optimierung der luftfahrzeugtechnischen Ausbildung in der Bundeswehr“ (wir berichteten). 

Die vier interessierten Unternehmen aus dem Luftfahrtbereich haben nun bis zum 28. Februar 2017 die Möglichkeit, gemäß den Vorgaben der vom (BAAINBw) Anfang November herausgegebenen Leistungsbeschreibung ein Angebot abzugeben. Zeitgleich erarbeitet die Luftwaffe ein „Optimiertes Eigenmodell (OEM)“ – ebenfalls auf Basis der Leistungsbeschreibung – für die Leistungen am Standort Lechfeld, welches dann im Wettbewerb steht.

Die gemäß Bundeshaushaltsordnung (§ 7 Abs. 2) für alle finanzwirksamen Maßnahmen sich anschließende Wirtschaftlichkeitsuntersuchung stellt fest, ob es gegebenenfalls zu einer Ausschreibung der Leistung kommt, an der sich dann auch weitere Unternehmen beteiligen können. MdL Bernhard Pohl, der zeitweise an der Veranstaltung teilnahm, sagte gegenüber dem Kreisbote: „Ich habe gute Einblicke gewonnen und es lohnt sich, für die Ausbildung der Eurofighter-Ausbildung in Kaufbeuren zu kämpfen – egal, ob mit ziviler Kooperation oder mit eigenen militärischen Kompetenzen.“

von Wolfgang Becker

Auch interessant

Meistgelesen

Ein "gemeinsames Miteinander"
Ein "gemeinsames Miteinander"
"Das Weitblick" öffnet im September 2018
"Das Weitblick" öffnet im September 2018
Zusätzliches Management für KU?
Zusätzliches Management für KU?
Diskussion zur Flüchtlingsfrage
Diskussion zur Flüchtlingsfrage

Kommentare