Bewegung am Himmel

+
Mit dem Segelflugzeug über dem Forggensee unterwegs: Ein beeindruckendes Erlebnis.

Kaufbeuren/Landkreis – Zur Zeit wird am Allgäuer Himmel die außergewöhnlich gute Thermik ausgiebig genutzt. Die Kaufbeurer Segelflieger hielten in den ersten beiden Augustwochen ihr diesjähriges Sommerfluglager ab und trafen sich täglich, um dem gemeinsamen Hobby nachzugehen und auch andere für ihr Hobby zu begeistern. Und der Luftsportverein in Füssen hat eine Probemitgliedschaft für Jugendliche eingeführt.

„Damit wollen wir Jugendliche ermutigen, sich ins Cockpit zu setzen und den Himmel zu erobern“, sagt der Vorstand des Füssener Luftsportvereins Peter Szarafinski. Die Ausbildung zum Segelflugpiloten sei zeitaufwendig. „Deshalb wollen wir Jugendlichen die Möglichkeit geben, unverbindlich zu testen, ob ihnen das Fliegen gefällt.“ Infos dazu gibt es unter info@luftsportverein-fuessen.de

Beim Kaufbeurer Sommerfluglager waren viele zum Teil auch sehr erfahrene Segelflieger erstaunt über die für diese Jahreszeit sehr intensive und hochreichende Thermik. Und so kam es auch, dass vom Kaufbeurer Flugplatz aus 23 Streckenflüge mit insgesamt 5570 Kilometern geflogen wurden. Darunter waren auch zwei Flüge mit über 500 Kilometern. 

Für viele verliefen die Strecken über die nahegelegenen Alpen, wo es für den ein oder anderen die erste fliegerische Begegnung mit den Bergen gab, welche respekteinflößend und beeindruckend auf die Piloten wirkten. Den täglichen Flugbetrieb und die Möglichkeit zum Fliegen nutzten auch hier viele Schnupperflieger, welche zum Teil das erste Mal in einem Segelflieger Platz nahmen und so vielleicht auch eine neue Leidenschaft für sich entdeckt haben.

kb/Michaela Frisch

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Lebensabschnitt wartet
Neuer Lebensabschnitt wartet
"Von Bürgern für Bürger"
"Von Bürgern für Bürger"
Mehr Platz für Motorräder
Mehr Platz für Motorräder
Leichter Rückgang bei Entleihen
Leichter Rückgang bei Entleihen

Kommentare