Staatliche Förderung für den Hochwasserschutz an Gennach und Hühnerbach

Ja zum "Gewässerausbau Gutenberg"

+
Bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides: Stadtbaumeister Herbert Wagner (v. li), Zweckverbandsvorsitzender und Bürgermeister Josef Schweinberger, Buchloe, Ltd. Baudirektor Karl Schindele, und Christian Wegst, beide Wasserwirtschaftsamt Kempten.

Buchloe/Oberostendorf – Die Stadt Buchloe erhält eine Staatliche Förderung für den Hochwasserschutz an Gennach und Hühnerbach. Damit kann nun mit dem „Gewässerausbau Gutenberg“ begonnen werden.

Der Freistaat Bayern fördert seit vielen Jahren die zahlreichen Vorhaben des Hochwasserzweckverbandes Gennach- Hühnerbach zum Hochwasserschutz im Ostallgäu. Nun wurde eine weitere Förderung für ein Schutzprojekt bewilligt. Der „Gewässerausbau Gutenberg“, in der Gemeinde Oberostendorf kann jetzt in Angriff genommen werden. 

Die Umsetzung stellt einen weiteren Baustein im Hochwasserschutz an Gennach und Hühnerbach dar. Mit einem Fördersatz von 60 Prozenz der zuwendungsfähigen Kosten werden die Baukosten von rund 1,6 Millionen Euro gefördert. Zweckverbandsvorsitzender und Buchloes Bürgermeister Josef Schweinberger freute sich daher über die Zuwendung in Höhe von rund 894000 Euro für die Baumaßnahme des Hochwasserzweckverbandes. 

Aus den Händen des Leiters des Wasserwirtschaftsamtes Kempten, Leitenden Baudirektor Karl Schindele, nahm der Zweckverbandsvorsitzende Schweinberger kürzlich im Rathaus Buchloe den offiziellen Zuwendungsbescheid entgegen. Außerdem nahmen an der Übergabe auch Stadtbaumeister Herbert Wagner und Christian Wegst von Wasserwirtschaftsamt teil. von Kreisbote

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Frauen in der Leitungsebene
Frauen in der Leitungsebene
Razzia gegen "Reichsbürger"
Razzia gegen "Reichsbürger"

Kommentare