1200 Euro Bußgeld und dreimonatiges Fahrverbot

Frau mit knapp 200 Sachen auf der B12 erwischt

+
Die 50-jährige muss für drei Monate ihren Führerschein abgeben.

Marktoberdorf – Diese Spritztour kommt eine 50-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Großraum München teuer zu stehen. Auf der B12 bei Marktoberdorf wurden bei der Frau am vergangenen Sonntag bei einer Geschwindigkeitsmessung 191 km/h festgestellt – bei erlaubten 100.

Damit war die Dame traurige Spitzenreiterin bei der rund siebenstündigen Geschwindigkeitsmessung der Polizei. Stolze 1200 Euro Bußgeld und ein dreimonatiges Fahrverbot hat die 50-Jährige dafür kassiert, nachdem die Beamten sie in Buchloe schließlich stoppen konnten. 

Aber sie war längst nicht die einzige, die an diesem Tag zur Kasse gebeten wurde. Insgesamt durchfuhren laut Polizei 2750 Fahrzeuge die Messstelle. 307 davon waren zu schnell unterwegs. Mit Punkten in Flensburg müssen demnach 106 Fahrzeugführer rechnen. Neun werden wohl um ein Fahrverbot nicht herumkommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Erster aufrecht gehender Menschenaffe war ein Allgäuer
Erster aufrecht gehender Menschenaffe war ein Allgäuer
AGCO/Fendt: Paffen und Gschwender gehen in Ruhestand
AGCO/Fendt: Paffen und Gschwender gehen in Ruhestand
Falsche Polizeibeamte ergaunern mehrere zehntausend Euro von Seniorin in Kaufbeuren
Falsche Polizeibeamte ergaunern mehrere zehntausend Euro von Seniorin in Kaufbeuren
Stadt veranstaltet eine Setzling-Geschenkaktion für den Klimaschutz
Stadt veranstaltet eine Setzling-Geschenkaktion für den Klimaschutz

Kommentare