Ermittlungen laufen

Frau tötet Fuchs in Beckstetten, um Hühner zu schützen

PantherMedia 19419630
+

Jengen/Beckstetten – Im Jengener Ortsteil Beckstetten hat eine Frau einen Fuchs getötet, um ihre Hühner vor ihm zu schützen.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein Fuchs in einem Kabelschacht am Bahngleis seinen Bau. Eine Anwohnerin verstopfte die beiden Eingänge des Fuchsbaus, um ihre freilaufenden Hühner zu schützen. Der Fuchs verendete. 

Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und die Polizei verständigt. Gegen die tatverdächtige Frau wurden Ermittlungen wegen Jagdwilderei und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Riesenkranich-Schädel entdeckt
Riesenkranich-Schädel entdeckt
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut

Kommentare