Mauke feiert Bayerischen Dialektpreis am Neugablonzer Wochenmarkt

Freibier als Dankeschön für die Mauke-Fans

+
„Mauke – die Band“ bei der Verleihung des Bayerischen Dialektpreises 2019 mit Staatsminister Albert Füracker und der Sudetendeutschen Heimatpflegerin Dr. Zuzanna Finger.

Kaufbeuren – Die Kultband „Mauke“ feiert den Erhalt des Dialektpreises Bayern 2019 mit einem Konzert vor dem Gablonzer Haus während des Neugablonzer Wochenmarktes am Samstag, 19. Oktober, von 10.30 bis 12 Uhr. Die Gruppe möchte sich damit bei ihren Fans für die Unterstützung und jahrelange Treue bedanken.

Max Zitt, Wirt des Stadl­theaters Blonhofen, in dem „Mauke – die Band“ ihre Konzerte veranstaltet, schenkt zu diesem Anlass 100 Liter Freibier aus. 

Wie berichtet, hatte „Mauke – die Band“ im September bei einem Festakt in der Münchner Residenz aus der Hand von Finanz- und Heimatminister Albert Füracker den Dialektpreis Bayern 2019 dafür erhalten, „dass das Paurische kein museales Kulturgut wird, sondern lebendig bleibt“. Dafür war die Gruppe bereits im Jahr 2013 auch schon mit dem Kunst- und Kulturpreis der Stadt Kaufbeuren ausgezeichnet worden.

Wie in jedem Jahr präsentiert die Gruppe auch 2019 ein neues Programm. Die Premiere unter dem Titel „Michl, noch a Stickl“ geht am 16. und 23. November im Blonhofener Theaterstadl über die Bühne. Der Vorverkauf dafür startet vor dem Wochenmarkt-Konzert am 19. Oktober ab 10 Uhr am Gablonzer Haus.

Auch interessant

Meistgelesen

Erster aufrecht gehender Menschenaffe war ein Allgäuer
Erster aufrecht gehender Menschenaffe war ein Allgäuer
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
AGCO/Fendt: Paffen und Gschwender gehen in Ruhestand
AGCO/Fendt: Paffen und Gschwender gehen in Ruhestand
Maximilian Hartleitner möchte Bürgermeister von Buchloe werden
Maximilian Hartleitner möchte Bürgermeister von Buchloe werden

Kommentare