Unfallbeteiligter in Klinik gestorben

Frontalzusammenstoß auf der B12 bei Germaringen: Zwei Schwerverletzte

1 von 6
Zwei Männer sind am Sonntagabend bei einem Zusammenstoß auf der B12 schwer verletzt worden.
2 von 6
Zwei Männer sind am Sonntagabend bei einem Zusammenstoß auf der B12 schwer verletzt worden.
3 von 6
Zwei Männer sind am Sonntagabend bei einem Zusammenstoß auf der B12 schwer verletzt worden.
4 von 6
Zwei Männer sind am Sonntagabend bei einem Zusammenstoß auf der B12 schwer verletzt worden.
5 von 6
Zwei Männer sind am Sonntagabend bei einem Zusammenstoß auf der B12 schwer verletzt worden.
6 von 6
Zwei Männer sind am Sonntagabend bei einem Zusammenstoß auf der B12 schwer verletzt worden.

Germaringen – Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B12 auf Höhe Germaringen sind am Sonntag zwei Männer schwer verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, ist ein 57-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Ostallgäu gegen 17 Uhr aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn gekommen und frontal mit dem Pkw eines 40-Jährigen aus Kaufbeuren zusammengeprallt. 

Beide befanden sich allein in ihren Fahrzeugen und wurden eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr befreit werden und kamen schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser. 

An beiden Fahrzeuge entstand Totalschaden. Sie wurden von einem Abschleppunternehmen geborgen. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von circa 100.000 Euro. 

Neben zwei Streifenbesatzungen der Polizei Kaufbeuren, Notarzt und Rettungsdienst war die Freiwillige Feuerwehr Obergermaringen mit rund 30 Mann im Einsatz. Die Reinigung der Fahrbahn übernahm eine Spezialfirma. Die B12 war circa drei Stunden gesperrt.

Wie die Polizei am 18. Dezember berichtet, ist der Fahrer des entgegenkommenden Wagens am vergangenen Wochenende in einer Unfallklinik verstorben. Die Staatsanwaltschaft Kempten hat zur Klärung des Unfallhergangs einen Sachverständigen beauftragt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Wie das Ostallgäu Neuzugewanderte willkommen heißt
Wie das Ostallgäu Neuzugewanderte willkommen heißt
ASB Wünschewagen wieder unterwegs
ASB Wünschewagen wieder unterwegs
Ergebnisse des Nahverkehrsplans für das Ostallgäu und Kaufbeuren im Kreisausschuss vorgestellt 
Ergebnisse des Nahverkehrsplans für das Ostallgäu und Kaufbeuren im Kreisausschuss vorgestellt 

Kommentare