Fun Festival am Kaufbeurer Kletterzentrum lockt Sportbegeisterte an

Buntes Event im Freien

Slackline Kaufbeuren DAV
+
Balanceakt auf der Slackline
  • Mahi Kola
    VonMahi Kola
    schließen

Kaufbeuren – Spaß unter corona­konformen Bedingungen war beim zweiten Fun Festival am DAV-Kletterzentrum angesagt. Dort tummelten sich am Freitag, 23. Juli, kleine und große Sportbegeisterte, übten sich beim Klettern, balancierten auf der Slackline oder versuchten sich am Skateboard.

Nach dem großen Erfolg des Fun Festivals 2019 mit über 300 Teilnehmer ließ der DAV Kaufbeuren-Gablonz in Kooperation mit dem Stadtjugendring und der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren die Veranstaltung in kleinerem Rahmen wieder aufleben.

Die Lust auf ein Event im Freien war bei den Kindern und Jugendlichen deutlich spürbar – und die Veranstaltung entsprechend schnell ausgebucht. Die kostenlosen Sport- und Spielangebote wurden dabei auf Herz und Nieren getestet. Groß war auch der Ansturm auf die Gurtausgabe, und so wagte sich manch ein Kletteranfänger oder -erprobter unter fachmännischer Anleitung in die Höhe. Wie weit der Einzelne sich in die Höhe traute, konnte jeder Kletterer für sich entscheiden. „Da ist einfach dieser Kick dabei“, sagt Ulli Beer, 20 Jahre lang als Vorstand im DAV tätig, über den Spaßfaktor beim Klettern. „Es ist eine der gesündesten Sportarten überhaupt, die man auch noch bis ins hohe Alter hinein betreiben kann“, wirbt Beer für seinen Lieblingssport. Auch der Teamgeist zeichne die „eingeschworene Gemeinschaft“ aus. Interessierte jeden Alters seien herzlich eingeladen, bei den Schnupperkursen im DAV vorbeizuschauen. Neben Halte-Challenge und Slackline-Training lockte auch ein Skate-Kurs am Skaterpark Jungs und Mädels an, sich am Board zu beweisen.

Frische Boards fürs JuZe: Mit ihrer Spende will die Sparkasse das Thema Bewegung unterstützen.

Mark Czeschlick, der seit neun Jahren skatet, leitete die jungen Teilnehmer an. So konnten die Skateboard-Anfänger – abseits der beliebten Tony Hawks-Videospiele – mal live erleben, wie es sich anfühlt, auf dem Board zu stehen, und sich gar an Tricks wie Ollie, Manual und Co. wagen. Für viele Skater ist das Skaten nicht nur ein Sport, sondern auch künstlerische Ausdrucksform und ein Lebensgefühl. Der JuZe-Container an der Skateranlage bietet Interessierten durch das Verleih-Angebot die Gelegenheit, den Trendsport vor Ort auszuprobieren. „Für die jungen Leute ist das ein toller Treffpunkt“, so Michael Sambeth von der Sparkasse Kaufbeuren, die als Überraschung gleich zwei Skateboards für das JuZe im Gepäck hatte. Die Boards wurden vom jungen Startup-Unternehmen „Auxclusive“ gefertigt. Mit ihrer Spende will die Sparkasse das Thema Bewegung unterstützen.

Meistgelesene Artikel

Bekifft vom Balkon gestürzt
Kaufbeuren
Bekifft vom Balkon gestürzt
Bekifft vom Balkon gestürzt
Bahnunterführung geflutet
Kaufbeuren
Bahnunterführung geflutet
Bahnunterführung geflutet
Startschuss für neues Freizeitareal im Jordanpark
Kaufbeuren
Startschuss für neues Freizeitareal im Jordanpark
Startschuss für neues Freizeitareal im Jordanpark
Gennachspatzen: Konzepterarbeitung des Außenbereichs
Kaufbeuren
Gennachspatzen: Konzepterarbeitung des Außenbereichs
Gennachspatzen: Konzepterarbeitung des Außenbereichs

Kommentare