Teurer Spaß

Geburtstagsfeiern trotz Lockdown

Junge Menschen stoßen an bei einer Party
+
In Neugablonz waren zehn 14- bis 16-Jährige in einer Wohnung, tranken Alkohol und feierten einen 16. Geburtstag.

Neugablonz/Bidingen/Eggenthal – Drei Feiern waren am vergangenen Wochenende der Polizei gemeldet worden. Nun dürften diese Feste für Veranstalter und Gäste recht teuer werden. Laut Polizeibericht kamen bei allen Feiern Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz zur Anzeige oder ziehen ein Bußgeldverfahren nach sich.

Nach einer anonymen Mitteilung stellte eine Streife der Polizeiinspektion Marktoberdorf eine Party anlässlich eines 16. Geburtstags fest. Insgesamt wurden am Freitag in Bidingen acht Personen aus sieben Haushalten angetroffen, alle erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Am Samstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, erhielt die Polizei Kaufbeuren einen Hinweis über eine Corona-Party mit mehreren Teilnehmern im Rehgrund in Neugablonz. Die Streifenbesatzung traf tatsächlich insgesamt zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten in einer Wohnung an.

Die 14- bis 16-Jährigen tranken Alkohol und hielten weder den Mindestabstand ein noch trugen sie einen Mund-Nasenschutz. Gegen alle wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Auf den 16-jährigen Wohnungsinhaber, der die Party veranstaltete, wird noch ein deutlich empfindlicheres Bußgeld als Veranstalter warten. 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag feierten mehrere heranwachsende Personen aus verschiedenen Haushalten eine Party in Eggenthal. Die Polizei Kaufbeuren fand nach einer Mitteilung insgesamt 13 Personen vor, welche einen Geburtstag in einem kleinen Raum feierten.

Es wurde hierbei weder ein Mindestabstand, das Tragen eines Mund-Nasenschutzes noch die geltenden Regelungen zur Einschränkung von Kontakten nach dem Infektionsschutzgesetzt beachtet. Gegen alle Teilnehmer wurde Bußgeldverfahren eingeleitet. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kaufbeuren: Neue Sprayerwand für Graffiti-Künstler
Kaufbeuren: Neue Sprayerwand für Graffiti-Künstler
Ein Jahr Corona in Kaufbeuren und im Ostallgäu: Klinikchefs über Corona-Mutanten, Impfen und Politik
Ein Jahr Corona in Kaufbeuren und im Ostallgäu: Klinikchefs über Corona-Mutanten, Impfen und Politik
Kaufbeuren: Barbier schneidet Haare trotz Corona-Verbot
Kaufbeuren: Barbier schneidet Haare trotz Corona-Verbot

Kommentare