Gegen den Kamm und voll im Trend

„Sven Blood“ – der neue Barbershop in der Kaufbeurer Ludwigstraße

+
Barbier Sven Reinsch stellt an sich selbst den Anspruch, dass nur zufriedene Kunden seinen Barbershop verlassen. Dafür nimmt er sich die nötige Zeit.

Kaufbeuren – Ausschließlich um des Mannes Haupt- und Barthaar dreht sich alles im Sven Blood Barbershop, den Inhaber Sven Reinsch seit März in der Kaufbeurer Ludwigstraße betreibt. Werbung hat der 31-jährige Barbier überraschenderweise überhaupt nicht nötig – sein Shop ist mehrere Wochen im Voraus ausgebucht. Sein „Old-School“-Rezept klassischer Herrenhaarschnitte und Rasuren kommt bei den Männern nicht nur gut an, viele genießen einfach den Style.

Sven Reinsch ist kein gelernter Frisör, doch dass das Haareschneiden seine große Leidenschaft ist, zeigt nicht zuletzt das Zertifikat, das „The Old School Barber Academy“ in Rotterdam ausgestellt hat und ihm damit bescheinigt, dass er sein Handwerk beherrscht. Doch mehr als das zeichnet Reinsch gewiss aus, dass seine Kunden regelmäßig in seinen außergewöhnlichen Laden im Retro-Stil der 20er und 30er Jahre kommen, um sich den Bart nass oder trocken rasieren, trimmen und pflegen, und sich eine Kurzhaarfrisur schneiden zu lassen. Die Marke „Sven Blood“ bedeutet nicht nur Handwerk, sondern auch Kunst, für die sich Reinsch die Zeit nimmt, die er für den jeweiligen Kopf braucht, so dass jeder Kunde nach seiner Behandlung zufrieden nach Hause geht. Unter der Woche braucht man hierzu einen Termin, samstags bietet der Barbier einen „Walk In“ an, sprich, man kann einfach vorbeischauen. Sollte man nicht gleich drankommen, lädt die braune Ledercouch bei einem Bier aus dem amerikanischen Kühlschrank oder bei einem Kaffee zum Verweilen ein.

Die Öffnungszeiten finden sich unter www.svenbloodbarber.de, wo „Mann“ auch ganz einfach online einen Termin vereinbaren kann. 

von Martina Staudinger

Auch interessant

Meistgelesen

Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Antenne Bayern Moderatorin spielt Esel auf dem Kaufbeurer Weihnachtsmarkt
Antenne Bayern Moderatorin spielt Esel auf dem Kaufbeurer Weihnachtsmarkt
Experten beraten am "Runden Tisch" – MdL Schulze fordert Ausbau der Ressourcen und des Personals
Experten beraten am "Runden Tisch" – MdL Schulze fordert Ausbau der Ressourcen und des Personals
„Stolpersteine“ für Kaufbeuren
„Stolpersteine“ für Kaufbeuren

Kommentare