82-Jähriger bemerkt nicht, dass ihm Autos entgegen kommen

Geisterfahrer im Verteilerkreisel

Senioren am Steuer eines Autos.
+
Symbolfoto

Kaufbeuren – Ob dieser Mann noch fahrtauglich ist, gilt es nun wohl zu überprüfen. Die Polizei berichtet, dass ein Senior gestern Abend falsch in den Verteilerkreisel fuhr. Der 82-Jährige fuhr nicht nur in den Kreisverkehr, er umrundete ihn sogar mehrmals. Glücklicherweise konnten die anderen Verkehrsteilnehmer reagieren und keiner kam zu Schaden.

Gegen 18.45 Uhr fuhr ein 82-jähriger Autofahrer am gestrigen Dienstag falsch in den Verteilerkreisverkehr ein. Laut Polizei fuhr er mehrere Runden in falscher Fahrtrichtung. Dabei bemerkte der alte Mann nicht, dass ihm mehrere Fahrzeuge entgegenkommen.

Einige Verkehrsteilnehmer versuchten sogar, den Falschfahrer mit Lichthupe und Warnblinklicht auf sein Fehlverhalten hinzuweisen. Laut Polizeibericht konnte die Irrfahrt letztendlich gestoppt und beendet werden.

Glücklicherweise wurde bei dem gefährlichen Fahrfehlverhalten niemand verletzt. Gegen den betroffenen Fahrzeugführer leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein. Folgende fahrerlaubnisrechtliche Konsequenzen werden zudem durch die zuständigen Behörden geprüft, sagt die Polizei.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Lockdown beendet
Kaufbeuren
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Lockdown beendet
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Lockdown beendet
Aktion des Lions Club erfüllt Weihnachtswünsche
Kaufbeuren
Aktion des Lions Club erfüllt Weihnachtswünsche
Aktion des Lions Club erfüllt Weihnachtswünsche
Mehr als 20 Einsätze im Schneechaos
Kaufbeuren
Mehr als 20 Einsätze im Schneechaos
Mehr als 20 Einsätze im Schneechaos
Marktoberdorf hat sich für ein digitales Bussystem On Demand entschieden
Kaufbeuren
Marktoberdorf hat sich für ein digitales Bussystem On Demand entschieden
Marktoberdorf hat sich für ein digitales Bussystem On Demand entschieden

Kommentare