Fahrlässige Brandstiftung

Germaringen: 22-Jähriger zündelt und verursacht Brand an Waldrand

Streichholz
+
Ein 22-Jähriger muss sich nun wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.

Germaringen – Am Montagvormittag meldete ein Jogger einen Brand zwischen der B12 und der Straße Am Riederloh. Dort breitete sich ein Feuer von einer Parkbank über trockenes Gras in Richtung des Waldes aus. Wie sich herausstellte, war ein 22-jähriger Mann für das Feuer verantwortlich.

Das Feuer breitete sich rasch aus und drohte laut Polizei auf den angrenzenden Bannwald überzugreifen. Zwölf Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Germaringen brachten den Brand von etwa 3.000 Quadratmetern Grasfläche jedoch glücklicherweise schnell unter Kontrolle. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 1.000 Euro.

Weil sich das Feuer von einer Parkbank aus ausbreitete, war schnell klar, dass es vermutlich durch eine Unachtsamkeit entstanden ist. Während der Löscharbeiten meldete sich ein 22-Jähriger bei den Polizeibeamten an der Brandstelle und erleichterte sein Gewissen. Er hatte zuvor gezündelt und ein kleines Stück Holz angezündet, das ihm herunterfiel und den Brand verursachte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Geschwister aus Germaringen gewinnen bei bundesweitem Wettbewerb
Geschwister aus Germaringen gewinnen bei bundesweitem Wettbewerb
Testpflicht ab Montag auch in Kaufbeurer und Ostallgäuer Schulen
Testpflicht ab Montag auch in Kaufbeurer und Ostallgäuer Schulen
Einsatzerprobung mit SAR-Hubschrauber am Kaufbeurer Fliegerhorst
Einsatzerprobung mit SAR-Hubschrauber am Kaufbeurer Fliegerhorst

Kommentare