Freude packen

„Geschenk mit Herz“: Weihnachtswerkstatt von humedica braucht Unterstützung

+
Jeder kann beim Kontrollieren der Päckchen in der humedica-Zentrale helfen.

Kaufbeuren-Neugablonz – Die ehrenamtlichen Mitarbeiter von humedica brauchen dringend Verstärkung bei der Aktion „Geschenk mit Herz“. Bisher sind es über 50.000 Geschenke, die mit viel Herz und Freude gepackt sind. Viele Tausend fehlen noch.

Alle Jahre wieder zu Weihnachtszeit, verwandelt sich die humedica Lagerhalle in der Goldstraße in Neugablonz zur „Geschenk mit Herz“-Weihnachtswerkstatt. Auch dieses Jahr gibt es Zehntausende, mit viel Liebe gepackte Päckchen für bedürftige Kinder in allen Teilen der Welt. Damit auch in jedem Päckchen drin ist, was drin sein soll, wird jedes Einzelne von ehrenamtlichen Mitarbeitern kontrolliert. Hier wird jede helfende Hand gebraucht, jeder kann einfach vorbei kommen und mithelfen.

„Ich finde es immer wieder beeindruckend, mit wie viel Liebe die Päckchen für ,Geschenk mit Herz‘ gepackt werden!“, freute sich Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse, während er gemeinsam mit den Ehrenamtlichen seine Zeit für Kinder in Not spendete und mitpackte. „Die Aktion ,Geschenk mit Herz‘ ist eine wunderbare Gelegenheit, etwas zurückzugeben.“

Seit 16 Jahren freuen sich zehntausende Kinder in Not in allen Teilen der Welt auf ihr persönliches Weihnachtspäckchen aus Deutschland. Für viele von ihnen ist es das erste Geschenk ihres Lebens.

Alle Informationen rund um „Geschenk mit Herz“ gibt es auf der Aktionsseite www.geschenk-mit-herz.de.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Kunstreiter-Buronia-Ball 2020: Schongauer Prinzengarde begeistert erneut im Stadtsaal Kaufbeuren
Kunstreiter-Buronia-Ball 2020: Schongauer Prinzengarde begeistert erneut im Stadtsaal Kaufbeuren
Einmalig: Tag des offenen Tunnels in Bertoldshofen
Einmalig: Tag des offenen Tunnels in Bertoldshofen
Regine Herz zieht in Günzach für CSU – Parteilose Wähler in den Wahlkampf
Regine Herz zieht in Günzach für CSU – Parteilose Wähler in den Wahlkampf
Impulse für eine neue Mobilität – Verkehrsexperte Professor Monheim in Marktoberdorf
Impulse für eine neue Mobilität – Verkehrsexperte Professor Monheim in Marktoberdorf

Kommentare