Geschenke mit ganz viel Herz

Von

ANNETTE KOHLBAUER, Kaufbeuren – Vergangenen Freitag sah man nachmittags besonders viele Menschen in die Fußgängerzone laufen. Das Besondere daran war: viele hatten ein Päckchen unter dem Arm. Und das hatte natürlich auch einen Grund – für die Aktion „Geschenk mit Herz“ stand der Humedica-Truck an der Kaiser-Max-Straße vor dem Rathaus und sammelte Päckchen für bedürftige Kinder in elf Ländern und erstmals auch für sozial benachteiligte Kinder in Bayern. Viele Kaufbeurer freuten sich zu helfen und steckten viel Zeit und Herzblut in ihr Päckchen, wie auch Susanne Zocher und ihre sechsjährige Tochter Hannah. „Wir haben angefangen Päckchen zu packen seit Hannah ein Jahr alt ist. Damals sind wir von Freunden angesprochen worden. Jedes Jahr packen wir jetzt für ein Mädchen, welches so alt ist wie Hannah. In diesem Jahr hat Hannah von ihren neuwertigen Anziehsachen ausgesucht, was das Mädchen bekommen soll und auch eine Zahnbürste, Zahn- pasta, ein Kuscheltier und Dinge aus der Liste sind mit drin.“ Zur Tradition bei „Geschenk mit Herz“ gehört es, dass jedes Jahr eine bayerische Stadt zur Päckchenstadt ernannt wird und in diesem Jahr fiel die Wahl auf die Wertachstadt. Seit zwei Jahren wird die Aktion „Geschenk mit Herz“ auch von Sternstunden e.V. und dem Bayerischen Rundfunk unterstützt. So war das Bayerische Fernsehen vor Ort und berichtete live aus Kaufbeuren. Für die vielen Kinder und fleißigen Päckchenpacker waren die Filmaufnahmen und die Ton- und Moderationsproben spannend und zeitaufwändiger als erwartet. Geduldiges warten lohnte sich aber vor allem für die, die sich auf die bayerische Sängerin Claudia Koreck freuten. Sie ist seit 2008 Patin der Aktion und sang am Freitag einige Lieder. Dass die Sängerin Kinder mag, zeigte sich nicht nur an diesem Tag. „Ich hab' öfters ehrenamtlich für Kinder gearbeitet; ich mag Kinder sehr gern. Ich find' es schlimm, dass es arme Kinder in Europa und auch hier in Bayern gibt. Des hätt' ich mir vorher net vorstell'n können. Ich denk mir oft, krass, ich hab so a Glück, i derf machen was i mog. Da gibt ma gern was weita“, so die natürlich gebliebene Claudia Koreck. Bayerische Kinder Im letzten Jahr konnten durch die Aktion über 40000 Kinder beschenkt werden. Erstmals werden auch in diesem Jahr bayerische Kinder beschenkt. Laut Jutta Munz, Leiterin von Sternstunden e.V., ist jedes sechste Kind im Freistaat arm. Durch „Geschenk mit Herz“ werden 3000 Päckchen an bedürftige bayerische Kinder gehen. Allein in Kaufbeuren werden 86 Päckchen im Gratislädle verteilt. Die bedürftigen Kinder wurden vorher in Listen eingetragen, so dass die Geschenke in die richtigen Hände gehen. Scheck für Humedica Ein besonderes Päckchen hatte Jutta Munz für Humedica dabei – einen Scheck über 102000 Euro, der durch Spenden zusammen kam. Ob in diesem Jahr mehr als 40000 Päckchen gepackt worden sind, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
100 Jahre Nagel-Wappen am Fünfknopfturm
100 Jahre Nagel-Wappen am Fünfknopfturm

Kommentare