Schwerer Verkehrsunfall

B12 gesperrt: Auto kracht auf Höhe Hirschzell frontal in Lkw

+
Schwerer Unfall auf der B12 bei Hirschzell.

Kaufbeuren-Hirschzell – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B12 auf Höhe Hirschzell sind am Montagmittag eine Person schwer und drei weitere leicht verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, fuhr eine 71-jährige Frau aus Kaufbeu­ren zusammen mit ihrem Ehemann im Pkw auf der B12 von Kempten Richtung Kaufbeuren. Etwa auf Höhe der Mooshütte geriet die Fahrerin aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenspur. Dort streifte sie zunächst einen Lkw. Ein zweiter Lkw versuchte auszuweichen, kollidierte aber mit dem Auto. Weitere Verkehrsteilnehmer konnten durch Ausweichmanöver erneute Zusammenstöße verhindern. 

Die Fahrerin wurde durch den Unfall schwer verletzt und in ihrem Pkw eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Pkw herausgeschnitten werden und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik gebracht. Ihr Beifahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Klinikum gefahren. Zudem befanden sich noch zwei Hunde im Fahrzeug, die wohl nur leicht verletzt wurden. Am Pkw entstand Totalschaden. Ein weiterer Pkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und musste ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert werden. 

Schwerer Unfall auf der B12 bei Hirschzell.

Der Lkw-Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt, konnte sich jedoch aus eigener Kraft befreien. Auch er kam in ein Krankenhaus. 

An der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Kaufbeuren und Mauerstetten sowie der Rettungsdienst und mehrere Notärzte im Einsatz. Zudem waren Polizeistreifen aus Kaufbeuren, Buchloe und Marktoberdorf vor Ort. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Außerdem wurde die Fahrbahn gereinigt. Die B12 war daher mehrere Stunden komplett gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
Betrüger ergaunert am Telefon über 7000 Euro von 19-Jähriger aus Biessenhofen
Betrüger ergaunert am Telefon über 7000 Euro von 19-Jähriger aus Biessenhofen
Renter aus Buchloe soll Buben Ohrfeigen verpasst haben
Renter aus Buchloe soll Buben Ohrfeigen verpasst haben

Kommentare