Das könnte Sie auch interessieren

Trickdiebe stehlen in Kaufbeurer Fußgängerzone über hundert Euro aus Ladenkasse

Trickdiebe stehlen in Kaufbeurer Fußgängerzone über hundert Euro aus Ladenkasse

Trickdiebe stehlen in Kaufbeurer Fußgängerzone über hundert Euro aus Ladenkasse
Unisono am Orchestergraben des Modeons: Technik wird ertüchtigt

Unisono am Orchestergraben des Modeons: Technik wird ertüchtigt

Unisono am Orchestergraben des Modeons: Technik wird ertüchtigt
Unbekannter Mann spricht in Friesenried zehnjähriges Mädchen an

Unbekannter Mann spricht in Friesenried zehnjähriges Mädchen an

Unbekannter Mann spricht in Friesenried zehnjähriges Mädchen an

Glück Auf!

Baustelle für den Tunnel Bertoldshofen wird eingerichtet

+
Man sollte sich nicht wundern wenn der alte Bergmannsgruß „Glück Auf“, der von Tunnelbauern auch heute gerne verwendet wird, in Bertoldshofen bald häufiger zu hören ist.

Bertoldshofen – Die Arbeiten für die Ortsumfahrung Bertoldshofen der B16 / B472 schreiten voran. Nachdem bereits die neue Brücke über die Geltnach gebaut und im Anschluss eine Baustraße zur Erschließung des Tunnels Bertoldshofen asphaltiert worden sind, richten sich derzeit die Tunnelbauer auf ihrer neuen Baustelle ein.

Die Tunnelbaufirma BeMo Tunneling GmbH hat den Auftrag für den Rohbau des rund 600 Meter langen Tunnels erhalten. Mitte Juli hat sie mit Hilfe des lokalen Bauunternehmers Höbel mit den Vorbereitungen für den Tunnelvortrieb begonnen. Seither wurden die Baustelleneinrichtungsfläche befestigt und rund herum Oberbodenmieten angelegt. Dieser Oberboden wird bis zum Abschluss der Baumaßnahme gelagert, um dann vor allem zur Rekultivierung und Gestaltung der Flächen entlang der Umgehungsstraße und im Bereich um die Tunnelportale wiederverwendet zu werden. Für die Bauzeit dienen die Oberbodenwälle nun als Sicht- und Lärmschutz vor dem Baugeschehen.

Auch das Baubüro steht bereits, das über die nächsten knapp drei Jahre die Vertreter des Staatlichen Bauamtes Kemptens, der Autobahndirektion Südbayern mit deren Bauüberwachung und die Firma BeMo beherbergen wird.

Von dort aus wird der Baubetrieb des Tunnels geplant, geleitet und überwacht. Es wird die Arbeitsstätte für Ingenieure, Statiker, Geologen, Geotechniker, Vermesser und Bautechniker, Mechaniker und alle Facharbeiter, die ihr Fachwissen für ein gutes Gelingen der Tunnelbaustelle einbringen.

Ab September wird dann als Startbaugrube für den Tunnel der sogenannte Voreinschnitt hergestellt, damit Anfang 2019 der Tunnelvortrieb mit einem „Glück Auf“ beginnen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Großeinsatz in Aitrang

Kind in Dachlawine vermutet

Kind in Dachlawine vermutet

Viel Bewegung und Sonne pur

Günztaler Skating Tag bei schönstem Winterwetter

Günztaler Skating Tag bei schönstem Winterwetter

Staatsanwaltschaft: Kein Nachweis für Besitz oder Erwerb von kinderpornografischem Material

Ermittlungen gegen Buchloer Pfarrer eingestellt

Ermittlungen gegen Buchloer Pfarrer eingestellt

Auch interessant

Meistgelesen

B 472 zwischen Burk und Stötten auf 7,5 Tonnen beschränken
B 472 zwischen Burk und Stötten auf 7,5 Tonnen beschränken
Unbekannter öffnet Beifahrertür und stiehlt Handtasche
Unbekannter öffnet Beifahrertür und stiehlt Handtasche
Comic-Helden, Fabelwesen und Co. beleben Saskaler Ball
Comic-Helden, Fabelwesen und Co. beleben Saskaler Ball
Digitalisierung und Strebs: Wer soll das bezahlen?
Digitalisierung und Strebs: Wer soll das bezahlen?

Kommentare