Rund 20.000 Euro Schaden

+
Beweissicherung

Buchloe – Die Bundespolizei ermittelt wegen einer Sachbeschädigung zu Lasten der Deutschen Bahn. Graffiti-Sprayer haben am Sonntag, 8. Mai, am Bahnhof in Buchloe ihr Unwesen getrieben. Die Höhe des Schadens: Rund 20.000 Euro.

Zwei Doppeltriebwägen der Bahn sind auf einem Abstellgleis großflächig mit Farbe besprüht worden. Die Schmierereien erstrecken sich laut Polizei insgesamt auf über 90 Quadratmeter. Für die Beseitigung der Farbe sind erhebliche Reinigungsmaßnahmen erforderlich. Nach ersten Erkenntnissen fand die Sprühaktion am Sonntag zwischen 1.30 und 5.30 Uhr statt. Hinweise zur Aufklärung der Straftat nimmt das Bundespolizeirevier Kempten unter der Telefonnummer 0831/5407980 entgegen.

Auch interessant

Meistgelesen

Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Neues Konzept für alten Friedhof
Neues Konzept für alten Friedhof
Einschränkung für Bahnfahrer
Einschränkung für Bahnfahrer
Heimat für begrenzte Zeit
Heimat für begrenzte Zeit

Kommentare