Bummeln bei Feuer, Licht und Musik

Kaufbeurer Altstadt in schönem Licht

1 von 27
2 von 27
3 von 27
Allgäuer Stimmlichter in der eindrucksvoll beleuchteten Kirche St. Martin.
4 von 27
Allgäuer Stimmlichter in der eindrucksvoll beleuchteten Kirche St. Martin.
5 von 27
6 von 27
7 von 27
8 von 27
Bei der spektakulären Feuershow der Gruppe Artistica Anam Cara läuft alles rund.

Kaufbeuren – Bis zum späten Abend drängten sich die Besucher beim Candle-Light-Shopping am vergangenen Freitag durch die neue Kaufbeurer Fußgängerzone. Nicht ohne Grund: Mit tollen Lichterspielen und großem Feuerwerk hatte die Veranstaltungen auch jede Menge zu bieten.

Und so feierten die Kaufbeurer am Freitag nicht nur das Ende der Arbeiten in der Fußgängerzone, sondern genossen auch beim Candle-Light-Shopping der Aktionsgemeinschaft die in stimmungsvolles Licht getauchte neue Flaniermeile und Kaufbeu­rer Altstadt.

Viele drängte es zum Obstmarkt, dem Platz, an dem Octetto di Jazz mit flotter Musik den Besuchern einheizte. Hier war es auch, wo die Verantwortlichen die neue Fußgängerzone schließlich freigaben (siehe eigener Artikel). Nach der feierlichen Eröffnung folgte ein tolles Feuerwerk und die zahlreichen Besucher drängten sich durch die vielen Gassen der Kaufbeurer Altstadt. Vor allem rund um die Buden an Salzmarkt und Neptunbrunnen gab es kaum ein Durchkommen.

Wer es etwas ruhiger und besinnlicher mochte, fand dies in den beiden Kirchen bei Musik und Meditation. Aber auch die vielen unterschiedlichen Lichtensemble an den Hausfassaden und Türmen sorgen wieder für ein tolles Ambiente. Auch die Einzelhändler, die bis in den späten Abend geöffnet hatten, dürften mit Blick auf die hohe Besucherzahl sicherlich zufrieden auf den Abend zurückblicken.

Auch interessant

Meistgelesen

Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Elektrofahrer-Treffen im Autohaus Sangl übertrifft alle Erwartungen
Die Salzstraße in Marktoberdorf bekommt ein neues Gesicht
Die Salzstraße in Marktoberdorf bekommt ein neues Gesicht
„Miteinander First“ ist angesagt
„Miteinander First“ ist angesagt
Festival im Zeichen der Vielfalt
Festival im Zeichen der Vielfalt

Kommentare