Garten wird zur Schlammwüste

Grundstücke in Oberbeuren durch Dauerregen überflutet

Die Wassermassen überfluten die Gärten. Im Hintergrund der Zeisenbach.
+
Die Wassermassen überfluten die Gärten. Im Hintergrund der Zeisenbach.
  • Wolfgang Becker
    VonWolfgang Becker
    schließen

Kaufbeuren – Der bis Anfang der letzten Woche anhaltende Dauerregen hat im Stadtteil Oberbeuren in einigen Teilen für Verwüstungen gesorgt. Ein Albtraum für die betroffenen Anwohner, deren Gärten praktisch verwüstet wurden. Ursache war, so berichtet Jürgen Rößler als Betroffener, offensichtlich der unmittelbar angrenzende, oberhalb liegende und bereits im Abriss befindliche alte Reiterhof. Dort soll ein neues Wohngebiet entstehen.

Es waren die Bilder aus der Flutkatastrophe im Ahrtal, die Anwohnern der oberen Salzstraße in Oberbeuren durch den Kopf schossen, als sie die steigenden Wassermassen in ihren Gärten Anfang der letzten Woche beobachten mussten. Sie waren von einer gewissen Ohnmacht ergriffen, als sie tatenlos zusehen mussten, wie sich ihre Gärten in eine Schlammwüste verwandelten. Das Gebiet war in der Vergangenheit zwar schon öfter durch kleinere Überflutungen des Zeisenbachs betroffen, doch diesmal kam das Wasser in Form einer braunen Sturzflut vom nahe gelegenen Grundstück des ehemaligen Reiterhofes.

Hier ist das überflutete Rückhaltebecken zu sehen.

Auf Initiative von Rößler hatte das Kaufbeurer Tiefbauamt sofort Maßnahmen eingeleitet. Die Firma Hubert Schmid legte einen Bypass von einem kleinen Rückhaltebecken auf dem Hofgrundstück zum bereits ausgebauten Zeisenbach. „Doch dieser war drei Tage später wieder verschwunden“, so Rößler erstaunt, der Zweifel an den Berechnungen des Fachbüros hegt. Er hofft, dass die bereits begonnenen umfangreichen Schutzmaßnahmen seitens der Stadt zum Hochwasserschutz an Grund-und Zeisenbach mit neuen Verrohrungen der Kanalisation auch greifen. „Damit wir wieder ruhig schlafen können“, so der Wunsch. Doch es wird noch einige Zeit dauern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfach weitergefahren
Kaufbeuren
Einfach weitergefahren
Einfach weitergefahren
300 Teilnehmer bei Pride-Demo in Kaufbeuren
Kaufbeuren
300 Teilnehmer bei Pride-Demo in Kaufbeuren
300 Teilnehmer bei Pride-Demo in Kaufbeuren
350 Radfahrer demonstrieren gegen B12-Ausbau
Kaufbeuren
350 Radfahrer demonstrieren gegen B12-Ausbau
350 Radfahrer demonstrieren gegen B12-Ausbau
Beim Erntedankfest des Bauernverbands Ostallgäu dominieren aktuelle Themen
Kaufbeuren
Beim Erntedankfest des Bauernverbands Ostallgäu dominieren aktuelle Themen
Beim Erntedankfest des Bauernverbands Ostallgäu dominieren aktuelle Themen

Kommentare